Freitag, 30. November 2012

Weihnachtswerkstatt zeigt Zauberfolie


 

 

 

 

Weihnachtswerkstatt zeigt euch heute...


Zauberfolie und ihre Ergebnisse!








      Wer solche süßen Sterne,Schleifen und Schneemänner für seine Dekorationen,Geschenke,Verpackungen und Grußkarten haben möchte...








 




      Der braucht neben Gedult und gute Augen...

Auch das passende Material ...
 
Folien (Zauberfolien)



Die Folien bekommt ihr auf jeder Kreativ Messe, bei QVC und HSE24,sowie Ebay und den Händler Shops wie zb. Ideen mit herz von Karin Jittenmeier..
Die Folien die wir verwendet haben,(diesmal) sind von Frau Jittenmeier...

Zusätzlich braucht ihr noch folgendes...
Die Matte bekommt ihr auch bei den oben genannten Shops....
die ist meistens auch bei Prickel Paketen dabei..
Der Hammer ist ganz wichtig! Sonst geht es nicht! Das beste ist,ihr bestellt euch ein Set,wenn ihr das noch nie gemacht habt,dann habt ihr schonmal alles was ihr braucht! 
Zusätzlich braucht ihr noch ein schmaleres Werkzeug für Details und kleine Sterne usw.
Da ich das nicht habe,nehme ich eine dicke Häkelnadel.

und zum schluss,das wichtigste neben dem Hammer...Feuer! Ich nehme ein Teelicht oder eine Kerze die gerade an ist...Da ist es vollkommen egal was ihr nehmt.

Dann kanns losgehen...

Ich habe Folie da kann ich die Motive rausdrücken und direkt anfangen..Aber bei Frau Jittenmeier darf ich ausschneiden..grummel
Das finde ich nicht so toll und würde mir wünschen wenn man dort auch auf das Stanzen zurück greifen würde,damit das ausschneiden entfällt.

Gut,wir schneiden die Motive aus und dann gehts los..




        
             Die Folie vorsichtig über die Flamme halten.
    Aber bitte nicht zu tief und nicht zu lang,
         sonst schmilzt und/oder verbrennt es!

         
          Und passt auf eure Finger auf! Heiß!




Mit dem runden ende des Hammers,formt ihr zügig die Folie.
Etwas beeilen müsst ihr euch schon,da die Folie schnell abkühlt und dann nichts mehr zu formen geht.

Sollte euch das ergebnis nicht gefallen,drüber halten und ee ist wieder neu zu bearbeiten.
Ihr könnt es beliebig oft formen,nur seit vorsichtig.

Nicht zu fest drücken und es nicht übertreiben ...


Zwischenergebnis


Wenn ihr den Stern (oder ein anderes Motiv) von der hinterseite (die ist hell) bearbeitet habt,geht zum schluss nochmal kurz drüber und drückt dann den Hammer kurz von oben in die mitte um eine runde vertiefung zu bekommen...



Ganz zart bearbeitet und in die mitte eine runde vertiefung und schon ist die Grußkartendeko oder Geschenkedeko fertig



Flach und glanzlos..

So sieht die Schleife aus wenn sie ausgeschnitten ist....



Und das kann man daraus machen..

Ich finde den effekt immer wieder toll und bin begeistert.. Jedes einzelne ist ein Unikum..Ein Einzelstück



Frosty darf auch nicht fehlen grins



Hier als mini für Karten oder Geschenkanhänger...



Mal eine andere Schleife...
Ich liebe diese Folien! Ich habe für den Frühling Schmetterlinge und versch. Blüten...
Für meine Schwiegermutter habe ich damit eine Glas Bonboniere dekoriert.
Es sieht ganz toll aus..
Bild kommt nach,sobald ich es gefunden habe..

Wenn meine Schwiegermutter sie verarbeitet hat,zeige ich euch,was sie damit dekoriert hat.
                                               Viel spaß beim nachbasteln 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS