Samstag, 23. Februar 2013

Geburtstage können auch so einfach sein. Becher Kuchen

Morgen wird mein Mann 33 Jahre alt.


Soweit so gut... Er will nicht feiern, das erspart mir arbeit und nerven. Davon ab, mit wem auch?

Jetzt dachte ich, da wir morgen bei seinen Eltern zum essen Eingeladen sind, das ich ihm heute einen kleinen Kuchen backe. Einfach so, unerwartet und zusammen mit unserem Sohn.

Gesagt getan..

Das ergebnis der Aktion war, das unser Zwerg keine Geheimnisse für sich behalten kann.. Tratschmaul ^^
Die Sahne ist verlaufen, es endete in einer sauerei in der Küche und mit dem verfrühten auffuttern.

Hier zeige ich euch meinen Impro Becher Kuchen...



Jaaaa er ist blau! ich stehe auf Farben ^^
Der Kuchen war so lecker und schööön saftig.!

Wenn ihr ihn nachmachen wollt, dann merkt euch nur Folgendes.
1 Becher Mehl, 1 Becher Zucker, 3 Eier, 1 Becher Schmand, Sauerrahm oder Creme Frâiche, 1 Päck. Vanillinzucker, Aroma, 1/2 Pck. Backpulver, Kakao, 1/2 Becher Öl, und wenn man möchte und hat, 2 Becher Kokosraspeln oder Nüsse.
Alles für eine Glasur: Schokolade, Puderzucker Zitrone und evtl. Lebensmittelfarbe.
Alle Zutaten in eine Schüssel, in die Küchenmaschine oder den Standmixer, das ist euch überlassen.
Ich habe es in meinen Standmixer getan, da es für diesen Teig absolut in Ordnung geht und es kein fester bzw. klebriger Teig wird.


Bitte erst mal OHNE Kakao, da ihr den nur für die Hälfte des Teiges braucht.
Wenn ihr alles vermengt habt, dann gebt die hälfte in eine eingefettete Backform. Am besten Kastenform, wenn ihr keine mini Springform habt, wie ich heute genutzt habe.
In die zweite Hälfte macht ihr dann 1/2 Becher Kakao in etwa. Es ist auch weniger möglich.
Dass ganze dann noch mal durch Mixen und in die mitte des anderen Teiges in die Form gießen.
Die Teige vermischen sich nur leicht und mehr muss man nicht tun.
Ich habe den Kuchen auf mittlerer Schiene bei 180°C 20 gebacken. Danach weitere 40 Min. bei 100°C und weitere 10 bei 50-80°C in etwa..also Backofen aus..
Der Kuchen geht auf und man kann in die Mitte ein Stäbchen stecken, um zu schauen, ob der Teig fest ist oder noch klebt.
Aus der Form nehmen, wenn der Kuchen leicht abgekühlt ist.

 
Ich habe dann den Guss folgender maßen gemacht, und das bringt einen kleinen leicht flüssigen Kern..Lecker!
Kakao, Zitrone und etwas Puderzucker mit einem guten Schuss Sahne erhitzen.
Wenn es geschmolzen und gut vermischt ist, auf die Mitte des Kuchens Gießen. LANGSAM ...
Etwas Wasser zu den Resten im Topf geben, Puderzucker rein..etwa 3-4 TL.
Auflösen, etwas Kakao und erneut auf die Mitte geben. NICHT zu viel!
Wenn das gut abgekühlt ist, schlagt ihr Sahne auf und gebt, wenn ihr wollt, auch etwas Aroma und Farbe dazu.Auch auf den Kuchen geben und ab in den Kühlschrank..
Wie gesagt mein Sohn fand Zucker Konfetti und Kekse auch noch ganz toll.
Wenn die Sahne nicht verlaufen wäre, dann hätte man Sahne Tupfer gesehen :-D
Es tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.. Lecker ist er und ich werde ihn immer wieder so machen.
Viel Spaß beim nach machen und viel erfolg!
Was meint ihr, wäre das was für euch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS