Sonntag, 10. Februar 2013

Trixie Heimtierbedarf- Snackball Produkttest von Dina

Dina durfte für Trixie Heimtierbedarf einen Snackball testen.

Hier die Facebookseite

Und die Website

Der Snackball kam gestern bei uns an. Es waren der Snackball und zwei Beutel Snacks enthalten. Ich empfand den Karton leider für viel zu groß. 

 Info über den Snackball

  • stabiler Kunststoffkern mit laufruhiger Gummiummantelung
  • mit Leckerbissen befüllbar
  • mit verstellbarer Öffnung im Ballinneren
  • aufschraubbar, daher besonders leicht zu befüllen und zu reinigen

 11cm Durchmesser 

  7€





Dina liebt diesen Ball! 

Sie hat ihn zum fressen gerne :-)





Wir haben uns, nachdem wir ihn ausgepackt haben, mal kurz damit beschäftigt, um sie daran zu gewöhnen.

 Nach einer kurzen Pause und einem Schläfchen für unsere Testerin ging es dann los.


Ich habe den Snackball aufgedreht, das geht ganz einfach und er lässt sich durch die Gummibeschichtung. 

Auf die offene Seite kommen die Snacks.Auf der anderen Seite kann man die Öffnung regulieren, aus dem die Leckerchen heraus fallen, um dann aus der öffnung auf der roten Snackball-Seite zu fallen, wenn dieser rollt.


Im Uhrzeigersinn gedreht ist die Öffnung groß und es ist ganz einfach für den Hund an die Snacks zu gelangen.
Perfekt um den Hund an diesen Snackball zu gewöhnen. 

Dreht man entgegen dem Uhrzeigersinn, wird die Öffnung immer kleiner und schließt auch komplett. Wir haben die ersten paar runden die Öffnungen komplett aufgedreht. 
Danach habe ich es auf die zu sehende Größe verstellt. 
Nach einer weile (ca.20 Min.) habe ich die Öffnungen komplett verschlossen, damit sie keine Snacks mehr raus bekommt. Einfach um zu sehen was passiert. Wie schnell verliert sie die lust daran.


Der Snackball wurde von Anfang an erst mal zwischen die Pfoten gelegt und fleißig abgeleckt, immer in der Hoffnung das sich so ein Leckerli verirrt oder man den Snackball geöffnet bekommt. 
Man hat sofort die Zahn spuren im Gummi gesehen und mir war klar - das hält nicht lang! 

Wir haben den Snackball dann los rollen lassen, um ihr zu zeigen, dass die Snacks durch das Rollen befreit werden. 
Sie hat den Snackball ein paarmal Selbst rollen lassen, indem sie mit der Pfote oder der Nase dagegen gestupst hat, aber die meiste Zeit mussten wir sie damit bespaßen. 
Sie hatte die ganze Zeit nur Interesse daran, das ganze genau unter die Lupe zu nehmen. 

Ich musste das Spiel einmal kurz für 5 Min. unterbrechen, um zu unserem Sohn zu gehen, da dieser nach mir gerufen hatte. Als ich wieder kam, sah der Snackball, den sie sich vom Schreibtisch geklaut hatte, folgendermaßen aus:




Der Sinn des Snackballes und der Funktion, tut das zwar keinen Abbruch, da es noch bespielbar ist und ohne Probleme rollt, aber schön aussehen ist anders.  

Aber ganz arg stört mich die Tatsache, dass diese Gummibeschichtung, die für Leises und Angenehmes rollen dient, so leicht zu entfernen ist.Bei großen Hunden ist das sofort passiert. Das Gummi fliegt dann rum, es wird verschluckt, evtl. auch von Baby´s die in der nähe Krabbeln?!


Unser Spielzeug sieht zwar früher oder später immer so oder noch schlimmer aus, aber ich finde das geht dann doch etwas schnell ... 

Positiv bewerten möchte ich aber die Funktion! 

Es ist sehr leicht zu öffnen (in Ausnahmefällen auch von Kindern) 
Durch das öffnen, leicht zu reinigen. Man kann es verschließen und somit Snacks aufbewahren. 
Die Öffnung ist groß genug, um nicht mit den Fingern stecken zu bleiben, aber klein genug, dass der Hund nicht mit dem Kiefer stecken bleiben kann. 
 Kleinere Hunde, die das könnten, sollten damit nicht unbedingt ohne aufsicht spielen.
.
Das Spielen ist leise, da die Gummibeschichtung Geräusche vermeidet. Gerade für uns optimal, da wir leider überall Laminat haben.  
Dina kann auf dem Boden nicht richtig laufen bzw. rennen. 
Auf so einem Boden hört sich alles zehn Mal lauter an, als es eigtl. ist. Da finde ich es sehr praktisch einen leisen Ball zu haben. 
Da unsere Dina kein Apportierhund ist und diesem "spiel" nichts abgewinnen kann, ist der Snackball eine echte alternative!. 
Sie kann damit spielen, auch wenn sie schummelt, wie man in unserem Clip schön sehen kann. 
Der Ball wird geschnappt und in den Sessel von unserem Sohn geworfen, so fallen die Snacks raus und sie muss nicht hinterher laufen. - schlau, schlau -




Wir empfehlen den Snackball auf jeden Fall weiter, auch wenn Dina ihn sehr schnell die Haut abziehen konnte.
Der Sinn des Balles ist aber erfüllt worden und wird es auch noch! 
Man sollte einfach wirklich aufpassen, was der Hund macht.
Am besten NICHT auf dem Schreibtisch, Tisch, Sideboard oder ähnliches Lagern.
Den Ball bei nicht Benutzung dort Lagern, wo der Hund nicht hinkommt. Wir haben auch dazu gelernt.

Preis Leistung: 2
aber nur wegen dem Gummimantel
Tipp: Einfach dicker und fester verarbeiten.
  Dinas Test 

Bestanden



Kennt ihr den Snackball oder einen anderen? Welcher Artikel von Trixie ist euer Liebling?

Habt ihr erfahrungen mit Spielzeug wie dieses? Wie lange halten eure Spielzeuge?



Kommentare:

  1. Oh, jetzt bin ich ja wirklich ein wenig erschrocken, dass der Snackball schon so schnell zerlegt werden kann...

    Ich darf den Hundis leider auch kein Spielzeug frei zugänglich herumliegen lassen, da sie alles ganz schnell zerlegen.


    Liebe Grüße,
    Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten das von anfang an, nichts ist Heile geblieben.. Sie wird ende des Monats erst 1 Jahr alt, und da wird wirklich getestet was das zeug hält. Mich hat das mit der Gummischicht echt gestört,aber die funktion alleine ist das geld schon Wert, daher habe ich es doch noch mit 2 bewertet. Denn ich finde es sehr positiv das man ihn so öffnen kann um zu reinigen usw.

      habt ihr schon andere ausprobiert?

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS