Freitag, 29. März 2013

Oster / Frühlings Bastel Quick Tipp

Wenn man ein kleines Kind zu Hause hat, und dieses sehr kreativ und bastel/mal freudig ist, dann möchte man mit ihm auch der Jahreszeit entsprechend etwas basteln.

 Etwas das dann auch zu Hause gesehen wird.Jetzt ist es aber auch so, dass Kleinkinder das ja noch nicht wirklich können und man viel Abfall über behält.Deshalb ist es mir wichtig, das man mit kleinem Geldbeutel viel erreichen kann. Teures Bastelmaterial muss nicht sein, wenn man Ideen hat.


Wir haben letzte Woche für Ostern und Frühling gebastelt.Was wir dafür gebraucht haben, hat man eigtl. immer zu Hause oder kostet nicht viel.


Damian hatte spaß dabei und man kann es auch mal schnell auf Kinderfeiern machen.


Was haben wir gemacht?


Zellstoffschmetterlinge:


Taschentücher oder Toilettenpapier, Wäscheklammer und evtl. Pfeifenputzer oder Draht und Perlen für die Fühler.Etwas Wasserfarbe und Platz zum trocken.



Das Tuch falten. So als wöllte man einen Fächer basteln.In der Mitte zusammennehmen und eine Wäscheklammer festklemmen.Mit Wasserfarbe bemalen.Trocknen lassen und das ganze irgendwo Festklemmen. Ich habe ein Geschenkband genommen.Oben und unten einen knoten rein und die Schmetterlinge daran befestigt.Wenn man Fühler macht, dann am besten an einem Stück. Rechts und link eine Perle befestigen und mit in die Wäscheklammer schieben.


Ein kleiner aber feiner Frühlingseffekt.

Man kann sie auch mit Angelschnur einzen am Fenster baumeln lassen.


Mit viel wasser vermischen sich die farben noch ganz schön untereinander.


Zusätzlich haben wir aus Eiern, Kresse Töpfchen gemacht.


Ich habe die Eier oben an der spitze aufgeschlagen. Mit Wasserfarben bunt bemalen, Steinchen oder Perlen als Füße dran kleben, am besten mit Heißkleber.

Bisschen Deko und fertig.

Ich habe Toilettenpapier reingelegt, man kann aber auch Watte nehmen. kresse drauf, wasser und warten.

Da wir die Eier auf der Fensterbank stehen haben, und es dort durch die Heizung etwas warm wird, gießen wir jeden Tag.







Hier haben wir Eierblümchen gebastelt.

Die vorlage lieferte Lani von Lani Kocht....  

Sie hatte welche gebastelt und ich fand sie so süß, dass ich die Vorlage für die "Hüte" von ihr bekommen habe.

Man nehme ein Plastikei, male ein Gesicht, Klebe den Blütenhut drauf (Heißkleber ist hier wirklich das Beste, ich hab echt geflucht, weil ich normalen nehmen musste) und verziere das ganze mit Blümchen. 

Unter dem Ei kommt noch ein Blütenkragen.





Man kann also mit wenig Materialkosten, viel erreichen.

Viel spaß beim Nachbasteln!



Gefällt es euch? Bastelt ihr mit den Kleinen? Oder alleine? Was macht ihr so, wenn ihr kreativ seid?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS