Sonntag, 3. März 2013

Schöne Nägel....

 Nagelpflege und Lackierung


Ich habe schon des Öfteren mit Lesern und bekannten geschrieben und immer wieder die frage gehört: Wie pflege ich meine Nägel besser, wie lackiere ich richtig?  

Sollte ich Gel/Acrylnägel machen usw. 

Natürlich bin ich kein Profi und das möchte ich auch noch mal betonen! Ich kann immer wieder nur sagen, wie ich es mache und wie es mir meine ehemalige Nagelfrau erklärt hat. 

Grundlegend ist es aber bei vielen dasselbe, und wenn ihr euch evtl. noch mit einem Profi beratschlagt, dann steht einer guten pflege nichts mehr im Weg.





 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Entlacken der Nägel

 

- bitte achtet darauf, dass der Entferner acetonfrei ist, denn Aceton trocknet die Nägel aus, da er entfettet.

- wenn ihr nach dem entlacken, keinen neuen Nagellack auftragen wollt, dann nehmt ihr am besten einen pflegenden Entferner. Gibt es von essence z. B. 


- Ich persönlich nehme immer ein altes Babyspucktuch. Dieses fusselt nicht und hält die Feuchtigkeit länger. Eine Idee für jemanden der Watte nicht anfassen kann.

Kürzen und Formen


Naturnagel
  - am hygienischsten sind natürlich Sandblattfeilen. Man kann jedes Mal eine Neue nehmen, aber für zu Hause gehen natürlich auch Glasfeilen oder andere.

                 

Ein absolutes No-Go sind allerdings Metallfeilen, diese hinterlassen Kratzer/rillen, in der Nageloberfläche, dadurch ist der Nagel anfälliger für Pilze und sie reißen schneller.


- feilt mit leichtem Druck in eine Richtung!


- man kann den Nagel noch polieren, dabei ist darauf zu achten, eine Polierfeile zu nutzen. 
Diese gibt es im 3er Pack oder als Einzelstück.
Erst kurz anrauen, bis es keine Glanz stelle mehr gibt. Die feinere etwas länger um den Nagel in form zu bringen und die Oberfläche zu begradigen, die glatteste Seite (den eigentlichen Polierer) hingegen ist bis zum Abwinken nutzbar.
              

 Die Nagelhaut

 schneiden oder nicht!?


-die Nagelhaut einweichen, entweder mit einem Handbad oder etwas Nagelhautentferner. 


-man schiebt die Nagelhaut nur zurück, aber bitte nicht zu fest drücken! Wenn ihr mit einem Metallfüßchen arbeitet, denn sonst entstehen Querrillen.  
Mit einem Holz aber genauso vorsichtig sein! Wenn die Nagelhaut eingeweicht ist, dann geht das auch ohne viel Druck.

-Mit einer Nagelhautzange arbeitet bitte nur, ein PROFI!!!! Wenn die Nagelhaut sehr dick ist.  

Ich nutze NIE eine Schere und es ist auch gut so. Wenn es nötig ist, dann gehe auch ich zum PROFI!!!

-wenn ihr mit der Behandlung fertig sein, dann nutzt ein Nagelöl!
Leicht einmassieren, das pflegt und stärkt den Nagel.

Pflege

Wenn ihr die Nägel lackieren möchtet, solltet ihr erst eincremen, wenn der Lack trocken ist.

Egal ob vor dem Lackieren, nach dem Lackieren oder immer dann wenn es euch in den Sinn kommt, schnappt euch eine Handcreme und massiert sie euch in die Hände und Nägel ein. Es ist egal welche ihr nehmen wollt.

Ich persönlich nehme immer eine mit gutem Duft, die auch die Nägel härtet.Wenn ich mal eine normale Handcreme verwende, nehme ich zusätzlich Nagelöl. Ich habe Erdbeer Nagelöl :o) Es gibt viele verschiedene Düfte und natürlich auch neutrale.

Nach jedem feilen und entlacken, sowie lackieren, bitte einölen und pflegen.



              
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Welche Form und wie lackieren? Natur, Gel oder Acryl?



Ovale Form machen Frauenhände schlanker
 Zu lange und zu spitze wirken krallenartig
 Zu kurze Nägel machen optisch breit/dick
                      
                   
Wie mache ich meine Nägel? Wie Lackiere ich besser?

Hello Kitty
Hier gilt: Orientiert euch an eurer Kleidung, der Form eures Nagels und daran wie es euch gerade geht. Fühlt ihr euch schrill, dann zeigt es. Fühlt ihr euch eher ruhiger und nachdenklich, dann nehmt dunkle farben. Für den normalen Alltag reicht auch eine Normale french Maniküre. Seit ihr eingeladen und tragt Make-up, dann passt den Nagellack wenn er kein French manicure hat, dem Lippenstift oder Lipgloss an. So wirkt es stimmiger. Möchtet ihr Muster oder Tattoos verwenden, dann schaut bei einem Probe Nagel, ob es euch zusagt. Zu bunt wirkt auch sehr auffällig, dem müsst ihr euch auch bewusst sein. Bei dunklen Farben gilt: Immer auf langen Nägeln verwenden. Das Dunkle drückt, und lässt kurze Finger mit kurzen Nägeln nur kleiner und breiter erscheinen.


Meine Naturnägel
Hello Kitty versuch in Lila
Aber ich gebe euch den Tipp: Macht was EUCH gefällt, wenn ihr nicht gerade im Büro arbeitet. Denn es muss euch gefallen und nicht den anderen auf der Straße!! Es gibt viele die empfehlen euch Rosa und Pastelltöne nur im Sommer oder evtl. Frühjahr. Sagen das Gold und Silber nicht für den Alltag sind und das knallrote Nägel nur für elegante Leute passend sind. Ich empfinde diese Aussage als beleidigend und empfehle dieses daher nicht.

Wenn ihr rote Nägel wollt, dann macht das!

Bitte bei dunklen farben immer einen Unterlack benutzen, sonst färbt ihre eure Nägel!

Gel oder Acrylnägel würde ich euch nur Raten, wenn es ein Profi macht.

Ich mache meine Nägel selbst und bin keiner, daher weiß ich was ich sage ^^



Ob Gel oder Acryl, das müsst ihr selbst entscheiden. Einfach mal ausprobieren! 

Ich habe mich für Acryl entschieden, da es bei mir besser hält und ich das ohne Probleme selbst machen kann. Zu weilen nutze ich es auch zusammen. 

Gel ist beliebter das kann ich schon mal sagen ;o) 

Aber egal, für was ihr euch entscheidet, seit euch im klaren, dass alles ein Angriff auf eure Nägel ist!! Wenn ihr schöne Naturnägel habt, lasst sie auch so.

 Nehmt dann bitte weder Gel noch Acryl!  

Das wäre Verschwendung! 

Ihr macht euch keinen Gefallen damit. 


Ich nehme nur Gel und Acryl, weil ich von Natur aus weiche und dünne Nägel habe.  
Wenn ich sie lang wachsen lasse, dauert es nicht lange und sie brechen ab.
 Daher lasse ich sie wachsen und verstärke sie etwas mit Gel.

Habe ich kurze Nägel und möchte sie verlängern, dann mit Acryl,

denn ich hasse es Tips zu kleben - lach-

 Ich habe, bevor ich meine Nägel selbst mit Gel und Acryl gemacht habe, meinen Naturnägeln glanz verpasst in dem ich sie Poliert habe.

Wenn sie glänzen sieht das immer sehr gepflegt aus. 

Ich habe French manicure und auch Tattoos und Muster angewant. 
All das, was ihr mit Gel und Acryl nägeln macht, schafft ihr auf naturnägeln auch. 
Also lasst eure starken natürlichen Nägel nicht kaputt machen!!

Auch wenn euch Nailart/ Naildesigner was anderes erzählen werden! 




Egal wie ihr euch entscheidet, macht es weil es euch gefällt und nicht für andere!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS