Donnerstag, 27. Juni 2013

ColourB4 im Test


Ich durfte für Larysinas Wundertütenland einen Entfärber testen.

ColourB4


Ich hatte mir die Haare vor Kurzem blondiert, da ich vorher einen ätzenden Grünstich in den Haaren hatte. Das blond war dann leicht Orange.

Ich habe den oberen Teil meiner Haare Pink gefärbt mit Directions.
 Und den unteren Teil wollte ich nun von dem Orange befreien
Einfach um zu sehen wie ColourB4 funktioniert





Meine Haare vorher:

Meine Haare mit dem Mittel drauf.

Die Drei Flaschen sind nummeriert. 
A und B werden gemischt und auf das Haar gegeben und verteilt. 
30 Minuten einwirken lassen und 6 Minuten ausspülen. 
Am besten Duschen gehen.

C wird danach als Pflege aufgetragen. Weitere 6 Minuten einwirken und gründlich ausspülen. Nach dem Föhnen oder Luft trocknen sollen dann die Haare "entfärbt" sein. 


Das heißt, das die letzten Farbschichten entnommen werden.

Das Mittel riecht leicht eklig. Leicht wie die Dauerwellenmittel ... Gar nicht angenehm. 

Aber es ist nicht dauerhaft auf dem Kopf zu riechen, wenn man die Einwirkzeit einhält.

Ich habe das Mittel sogar länger einwirken lassen, weil ich dem ganzen nicht ganz getraut habe. Ich habe das ganze dann 10 Minuten ausgespült, war dafür Duschen.
Habe dann das andere einmassiert und einwirken lassen. 
Nach dem gründlichen Ausspülen habe ich meine Haare erst mal unter dem Handtuch gelassen. 

So, hat das Mittel nun gewirkt?











NEIN! 

Nicht mal annähernd! 

Zum Vorschein kam, war Folgendes:


Toll oder?? Lach
Es war umsonst!
Ich kann und werde ColourB4 begrenzt weiter empfehlen!!!!

Der Orange stich ist noch drin und das sollte nicht sein und auch die drei Pinken Strähnen sind noch Pink.

Vielen dank das ich testen durfte! Wir haben uns beide mehr erhofft.


Habt ihr andere Erfahrungen?
Kennt ihr das ColourB4?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS