Montag, 17. Februar 2014

Meine Basis für Mexikanische Gerichte

Ich liebe Mexikanisches Essen!

Leider gibt es bei uns in der nähe kein Mexikanisches Restaurant, also selbst kochen!

Ich habe mich am Wochenende wieder daran erinnert, dass ich für meine Mexikanischen Gerichte, eine Basis angesetzt hatte.
Diese Basis habe ich in einem großen Topf gekocht und dann Portionsweise eingefroren.

Je nachdem welches Gericht ich dann zubereitet habe, wurde die Basis sehr Hilfreich.

Man kann sie so essen wie sie ist.

Vegetarisch mit Reis oder als Basis für Chili, Burritos usw.

Wie man auf dem Bild sehen kann, sind es verschiedene Gemüse Sorten und Bohnen.

Natürlich kann jeder selbst variieren, was er genau in seiner Basis haben möchte.

Ich habe es Jahrelang nicht geteilt, aber ich denke das es einigen von Euch auch schmecken könnte.

Hier das Rezept:
Menge je nach Bedarf!


Karotten, Tomaten oder Dosen Tomaten (auch beides möglich , Mais, Zwiebel (rot), Baked Beans,Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Chilli gemahlen oder frische Chillis, Ingwer und Kräuter.


Alle großen Zutaten werden in kleine Würfel geschnitten.

Statt der roten Zwiebel, kann man auch eine normale nehmen. 


Die Zwiebeln anbraten, die Karotten dazu und beides mit einem Schuss Cola oder Mineralwasser ablöschen.
Wenn ihr Wasser nehmt, beim würzen eine prise Zucker dazu geben. 
Hat man sich bei der Cola gespart.
Die Tomaten abziehen und grob klein schneiden. Oder die Dose Tomaten öffnen, Tomaten rausnehmen und kleinschneiden.
Mit dem Saft in den Topf geben.
Nehmt ihr nur Tomaten, gebt ihr Tomatenmark in den Topf und etwas Wasser.

Das ganze einen Moment köcheln lassen und dann den Mais und die gebackenen Bohnen dazu geben.
Auch hier gilt, wer frische weiße Bohnen nehmen möchte, kann das gerne tun, dann braucht ihr allerdings mehr Flüssigkeit.

Die Chillis oder die gemahlenen Chillis erst zusammen mit den Gewürzen dazu geben. 

Wann ihr würzt, entscheidet ihr in dem ihr die Festigkeit des Gemüses festlegt.

Ich mag Karotten lieber etwas fester. 

Da ich zu den frischen Tomaten auch immer eine Dose Pizza Tomaten und die gebackenen Bohnen verwende, geht es zum einen schneller und zum andern habe ich geschmack in der Flüssigkeit.

Ich schmecke das ganze sehr zarghaft ab, da ich es ja als Basis für verschiedene Gerichte benutze.

Ich liebe es allerdings, wenn ich alle Zutaten rausschmecken kann.

Reis dazu macht es zu einem Fleischlosen leckeren Gericht, das wirklich jeder essen kann.

Wie gesagt das ganze dann zu Fleisch, Paprika und Kartoffeln, ergibt ein leckeres Chilli.
Zu Hackfleisch und Salat und Fladen, einen leckeren Burrito.

Wie viel ihr würzt und wie scharf ihr es macht, das ist euch selbst und euren lieben überlassen.

Guten Appetit und viel spaß beim nachkochen

Yesaja



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS