Sonntag, 3. August 2014

Lady Cup - Umweltfreundliche Lösung für jede Frau?!



Lady Cup oder auch Menstruationstassen, sind derzeit in aller Frauen Munde und ein gern gelesener Artikel auf div. Blogs.


Was eine Lady Cup ist, das werde ich Euch gleich genauer verraten. Es gibt nämlich noch ein paar Frauen und Mädchen, die diese Möglichkeit der Monatshygiene noch nicht kennen.



In Kooperation mit Isabella von Ladyways, konnte ich die Cup für einen Sonderpreis kaufen.


Viele von Euch werden, wie ich bisher auch, die normalen Monatshygiene Artikel kaufen, wie Tampons, Slipeinlagen und Binden.

Es ist jeden Monat das gleiche Spiel. Man muss seine Regel kennen, muss IMMER, Tampons und Binden in ALLEN Handtaschen haben. Man muss jederzeit darauf vorbereitet sein und in regelmäßigen Abständen für Nachschub sorgen. Obendrein gilt es dann natürlich, sich selbst zu beobachten, um zu erkennen, wenn der Körper reagiert. Allergien oderTSS.. Die Gefahr, dass man TSS bekommt, ist auch nach jahrelanger Nutzung gegeben, man ist NIE auf der sicheren Seite...!
Das TSS _ toxisches Schocksyndrom wird mit Tampons in Verbindung gebracht. Daher sollte man bei Tampons IMMER die Warnhinweise Lesen, auf seinen Körper hören und bei der kleinsten Veränderung zum Arzt gehen.

Mit der Lady Cup wird TSS nicht in Verbindung gebracht, aber auch hier sollte man IMMER auf die eigene Körper Reaktion achten!




Die Lady Cup ist aus medizinischem Silikon und kann daher bis zu 12 Std. im Körper eingeführt, getragen werden.



Die Lady Cup gibt es zusätzlich in vielen schönen Farben. KLICK

Warum?

 Weil wir Frauen immer alles schön haben möchten. Bei uns entscheidet das Auge, ob uns etwas gefällt. Wenn wir uns schon jeden Monat damit herumschlagen müssen, dann sollte wenigstens das Hygienemittel schön sein und zu uns passen.
Da derzeit viele rote und lilafarbene Cups vorgestellt wurden, dachte ich, ich nehme eine andere meiner Lieblingsfarben. Hier Türkis..
Die LadyCups haben auch immer zur Farbe passende Beutel, in denen die Cup aufbewahrt wird. Ich finde das eine ganz tolle Idee!





Die Lady Cup gibt es in 2 Größen.. S und L

S ist für Mädchen und Frauen mit leichter bis normaler Blutung gedacht.
L ist für die Starke Blutung und für die Frauen die schon Kinder bekommen haben..

NEU: Für die extra Starke Blutung, gerade über Nacht, gibt es die LuvUrBody

Es ist ein längerer Cup, der mehr Flüssigkeit aufnehmen kann. Mit diesem Modell, ist jede Nacht Sicher!

Ich habe mich aber erst einmal für eine Lady Cup in L entschieden.     Ich habe 2 Kinder und nach jedem hat sich die Blutung verändert.       Es bleibt zwar weiterhin bei 3 - 4 Tagen, aber die Menge ist das Entscheidende übel!      Nach dem ersten Kind konnte ich 1 Jahr keine Tampons nutzen, durch die Geburtsverletzungen.        Jetzt, nach dem 2. Kind, welches ein Kaiserschnitt war, habe ich die ersten beiden Zyklen Binden nehmen müssen, da ich zu viel Blut verloren habe.
Es normalisiert sich zwar, aber ich habe stand jetzt, eine stärkere Blutung ab dem 2. Tag und MUSS zum Tampon zusätzlich Binden tragen. Nach 1std. muss ich den Tampon wechseln. Nachts geht es einigermaßen, aber tagsüber ist es schon recht viel.

Jetzt ist es nicht nur nervig für mich, da ich oft wechseln muss und eigtl. in der Zeit nicht lange weggehen kann, es ist auch ein enormer Müll, der da entsteht.

Umweltbewusster finde ich da dann doch die Cup Lösung. Der Cup wird maximal alle 12 std. gewechselt. Mit warm Wasser und am besten mit einem natürlichen Waschmittel oder einer - intim Waschlotion ausgewaschen, Desinfiziert bzw. Sterilisiert, wird vor der ersten Nutzung, da gibt es auch spezielle Reiniger.. Direkt vor dem Einführen gründlich mit Seife o.ä. waschen.

Wenn man unterwegs wechseln muss, dann nutzt man am besten Feuchttücher.

Nach Beendigung der Menstruation kocht ihr die Cup am besten aus oder nutzt einem Sterilisationsmittel. Auskochen ist auch vor der erneuten Nutzung zu empfehlen.

Die Cup wird gefaltet und mit etwas Wasser oder einer Gleithilfe eingeführt.
Sie sollte ziemlich weit unten gefasst und möglichst schräg zum Rücken hin, eingeführt werden.

NICHT so tief wie ein Tampon!

Nach der Einführung, die Finger lösen und den Cup entfalten lassen. Am besten die Außenwand der Tasse mit den Fingern abtasten, um festzustellen, ob er komplett angehaftet ist. Sollte das nämlich nicht der Fall sein, wird es nicht dicht und ihr lauft trotzdem aus.

Links auf dem Bild seht ihr den Stiel am Ende der Cup.. Der kann euch helfen beim Entfernen und er kann gekürzt werden. Ihr dürft ihn beim Sitzen und gehen nicht spüren!



VOR dem Einführen IMMER die Hände gründlich mit Seife waschen! Den Cup vorher auskochen oder sterilisieren!

Um das Einführen zu erleichtern, könnt ihr in die Hocke gehen, auf der Toilette sitzen oder ein Bein auf die Badewanne stellen. Ihr müsst erst einmal euren Weg finden. Entspannen und ruhig atmen hilft beim Einführen.

Zum Herausnehmen wieder die Hände gründlich waschen! Ertastet den Stiel der Cup oder das Unterteil. Drückt die LadyCup zusammen um den Unterdruck zu lösen. Danach lässt sich die LadyCup einfach entfernen.
Ihr müsst dazu allerdings komplett entspannt sein, sonst ist es unmöglich, den Cup zu entfernen.
Wer seine Muskulatur im Griff hat, der kann durch Anspannen der Scheidenmuskulatur den Cup nach unten drücken.
Den Inhalt der Tasse in die Toilette schütten und den Cup reinigen.

Ich habe die Cup noch nicht benutzt, habe allerdings in den nächsten Tagen die Möglichkeit, da sie unmittelbar vor dem nächsten Zyklus kam.Ich werde die Cup nun 2 Zyklen testen und Euch dann in einer Review berichten, wie ich damit zurechtkam. Ich habe nämlich arge bedenken mit der Handhabung. Ich verkrampfe schnell, habe teilweise mit Tampons schon Probleme. Ich hoffe das das Einführen trotz des zusammenfalten und halten funktioniert. Ich hatte bei der Trockenübung schon leichte Probleme lach..

Ich bin gespannt und werde Euch auf dem Laufenden halten ...






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS