Donnerstag, 30. Oktober 2014

GlutenCHECK < Der Getreideunverträglichkeitstest für zuhause



Lange Zeit war ich neugierig darauf zu wissen, ob ich auf Nahrungsmittel oder deren Zusätze, mit Unverträglichkeit reagiere.
Seit circa 8 Jahren habe ich mit gelegentlichen Magenschmerzen zu kämpfen.

Nach der Geburt von unserem Großen, vor 5 Jahren, fing es dann plötzlich mit einem Reizdarm an.

Nun stellte sich die Frage, bin ich allergisch oder esse ich einfach falsch.

Ich hatte mir schon mal 2 große Auslöser herausgesucht, von denen ich denke, dass sie eine Möglichkeit der Unverträglichkeit wären.. Bei den Milchprodukten muss ich einen ärztlichen Test machen, da sie sich noch nicht sicher genug waren.
Die andere Möglichkeit, die ich ausschließen wollte, ist Gluten.. Es ist nun mal überall drin.


Danke an dietestfamilie,de, durch sie, konnte ich nun einen Schnelltest für zuhause machen.



Von  ZuHauseTest.de ,gibt es Praktische Selbst Tests.

Ich habe mich für den Gluten Test entschieden, einfach um einen ersten Ansatz zu haben, was meine Unverträglichkeit auslöst.


Inhalt einer Packung:

Der Teststreifen, der an einen Schwangerschaftstest erinnert.
Eine Nadel, die auf Knopfdruck in den Finger geschossen wird.
Ein Kapillarröhrchen, in dieses wird das Blut aufgenommen.
Ein weiteres mit Flüssigkeit.
Eine Pipette und ein Pflaster so wie Alkohol getränktes Tuch, zum Desinfizieren.



In der Anleitung wird alles ganz genau beschrieben. MIT Bildern! Damit auch nichts falsch gemacht werden kann.

Nachdem ich die Fingerkuppe, desinfiziert hatte, durfte die Nadel ihren Dienst tun. >Zack<

Mit dem kleinen Kapillaröhrchen nehmt ihr das Blut auf. BITTE nicht im Blut herum datschen.


Das Kapillarröhrchen legt ihr in die Flüssigkeit und Schüttelt das Ganze, damit sich das Blut aus dem Röhrchen heraus wäscht.


Mit der Pipette nehmt ihr nun das gemischte Blut auf und tropft dieses auf den Tester.



Vorne auf den kleinen Punkt tröpfelt ihr etwas von dem Blut.
Nach einem kurzen Moment, zieht sich die Flüssigkeit durch den Tester und in den beiden Sichtfeldern, erscheint dann der Controlstreifen, der Euch sagt das der Test richtig funktioniert.
Solltet ihr unverträglich reagieren, so erscheint noch ein weiterer Streifen.
Sehr ihr überhaupt keinen, so ist der Test ungültig!

Solltet ihr positiv getestet haben, macht bitte einen Arzttermin aus, um dieses Ergebnis abklären zu lassen


In meinem Falle ging das ganze Negativ aus. Nun weiß ich das Ich nicht wirklich Gluten unverträglich bin.

Ich bedanke mich bei dietestfamilie.de und ZuHauseTest.de

Auch wenn ich denke, dass man solche Sachen immer mit einem Arzt besprechen sollte, ist es doch eine gute Sache, denn leider bekommen viele keine Zeitnahen Arzt Termine und leiden längere Zeit, ohne zu wissen, was sie denn nun haben.
Auch für Ältere Menschen, die kaum noch aus dem Haus kommen, finde ich es als Erst Test ganz in Ordnung.

Bedenklich finde ich es dennoch!

Denn genau aus denselben Gründen! Denn nun werden viele einen Selbsttest machen und in einem Positiven Fall, einfach auf Gluten, Milchzucker usw. verzichten. Sich selbst Terapieren! OHNE ihren Arzt zu konsultieren.

Es ist der Weg in die falsche Richtung, aber! Eine durchaus gute Idee!


Was denkt ihr? Sollte man wirklich ALLES Selbst testen können?
Oder sollte man weiterhin immer zum Arzt gehen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS