Dienstag, 3. März 2015

Fisher-Price Smart Stages - Hündchens Lernspaß Zug


 Fisher-Price 

Smart Stages
Activity Zug


Für Babys von 6-36 Monaten


Wird herangeführt an:BuchstabenFarben und FormenZahlen & Zählen


Für miBaby und Fisher-Price, durften wir den Zug aus der Smart Stages Reihe testen.

Bei den Smart Stages Spielzeugen, handelt es sich um aktiv mit dem Kind arbeitendes Spielzeug.
Es gibt 3 Stufen, die auf das alter abgestimmt sind.


Unser Zug hat zb: 
  • 3 einstellbare Stufen, die auf, dass Alter, abgestimmte Lieder und Texte abspielen.
  • Ebenso kann der Zug, wenn man es einstellt, fahren. 
  • 3 Rasselfreunde, die auf dem Zug mitfahren
  • 2 Waggons, die am Zug angehängt werden können. 

Drehen, drücken, beißen, sehen, greifen, krabbeln,singen und klatschen, werden offensiv gefördert.



Der Zug besteht aus der Zugmaschine, die auch der aktive Part ist.
Die Waggons sind fest miteinander verbunden und erhöhen durch ihre Stabilität den Spielablauf. 



Die Waggons haben für die kleinen, die Möglichkeit, das Zahnfleisch zu massieren, indem sie an dem roten, ovalen Bild kauen.
An dem Blauen Bogen befinden sich zusätzlich 2 Scheiben, die wie bei Motorikbögen, von rechts und links, nach oben bewegt werden können.
Leider bremst das Bild das Ausführen der Bewegung, was doch sehr Schade ist.

Der zweite Waggon bietet eine Bildrolle, auf der Buchstaben abgebildet sind, sowie ein roter Knopf, den man hin und her schieben kann.

Beide Waggons sind schön bunt und Laden zum Spielen ein.
Zwei der Tierfreunde können dort abgestellt werden um mit dem Zug, mitzufahren.


Dieses Rad bewegt den Zug in unterschiedlichen Längen vorwärts.
Es besteht die Möglichkeit, dass Gerät, in zwei Lautstärken anzustellen.


Wer Fisher-Price kennt, der kennt evtl auch das Spiel und Spaß Hündchen, mit den blauen Ohren.
Er und seine beiden Freunde, der lila Affe und der kleine Frosch, fahren mit dem Zug und haben ihren Spaß dabei.


Schritt für Schritt, die passende Entwicklung für das Kind



Aktivitätenfeld ... Links kann man aus den drei Stufen wählen und es dem Kindesalter anpassen.

Stufe 1: Entdecken
Erste Wörter und Geräusche wecken die natürliche Neugier

Stufe 2: Anregen
Das Baby wird durch Fragen und einfache Anleitung angeregt

Stufe 3: Spielen
Fördert die Vorstellungskraft und das Rollenspiel



Mit dem weißen Schalter entscheidet ihr, ob der Zug davon fahren darf oder nicht.


Wenn man auf den Schornstein drückt, leuchtet es rhythmisch zur Musik.
Wenn man den Hund auf den Zug setzt, sagt eine Stimme: "im Zug". Es soll dem Kind den Unterschied erklären zwischen im Zug und nicht im Zug. Man hätte hier allerdings noch mehr Möglichkeiten gehabt und das vermisst man auch direkt.
Die Kinder haben keine Ambitionen die Figuren draufzustellen.. Schade.


Das fröhliche Gesicht lädt geradezu ein Es zu beleuchten, doch das ist den Machern nicht eingefallen.

Die Zugmaschine ist der aktive Part, da sich hier alles abspielt.

Er fährt davon, er leuchtet, macht Geräusche, er hat aktive Zahlen Button, die man drücken kann und dann Zahlen, Farben und Formen lernt.

Die Waggons werden hinten angehängt, aber das interessiert die kleinen dann noch nicht wirklich. Da sie den passiven Part übernehmen, werden sie dann einfach an der Seite stehen gelassen.


Der Zug ist eine kleine Augenweide im Kinderzimmer und kann auch draußen im Hof verwendet werden, wenn der Boden nicht zu tiefe rillen hat.

Selbst auf unserem Hochfaser Teppich, hatte der Zug keine großen Probleme vorwärtszukommen.




Hier im Führerhaus ist eine Platte, die erkennt, ob eine Figur darauf steht.




 Fazit:



Wir, unsere Söhne und unsere Nichte, sind begeistert von dem Zug.

Die individuellen Stufen und die Möglichkeit zu wählen zwischen automatischem Fahren und Stillstand, sind eine tolle Lösung und Möglichkeit für die Kleinen.

Die Musik animiert zum Mitklatschen, zuhören und die großen zum Mitsingen.
Wenn der Zug losfährt, schauen sie interessiert zu und werden gelockt, hinterher zu krabbeln.

Die Anhänger dürften gerne auch musikalische Unterhaltung bieten, aber das stellt nun keine Negativ Bewertung dar.

Der Schornstein ist leider das einzig beleuchtete und ist sehr Schade. Allerdings ist dass auch kein muss. Jedes Kind hat andere Vorlieben, daher ist das auch absolut ok

Für circa 30  je nachdem wo man es kauft, ist es eine absolute Kaufempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS