Donnerstag, 18. Juni 2015

DKMS - Kleine Schritte für ein Menschenleben Teil 1

DKMS Stammzellenspende kann leben retten.


Heute möchte ich euch berichten wie ich mich bei der DKMS registriert habe, was man machen muss und wie das alles abläuft.
Ich hoffe das sich jeder darüber informiert, ob er Spender werden kann, um irgendwann einem Menschen helfen zu können.

Ich habe durch zufall auf der DKMS Seite, die ich schon lange abonniert habe, gelesen das viele sich über Facebook registrieren, ein kostenloses Set zugeschickt bekommen und es dann nicht zurück schicken. Die Enttäuschung war natürlich groß, ich kann es total verstehen. Denn zum einen kostet es DKMS unnötig Geld, was nicht da ist und zum anderen zeigt es, das es fast 50% der Facebook User, nicht wirklich interessiert, sie es nicht ernst nehmen und einfach mal mit machen, weil es gerade jeder macht.

Mich ärgert so ein Egoistisches und Dummes verhalten !
Entweder ich möchte wirklich helfen, weil ich mich informiert habe, ich einem Menschen helfen möchte und auch mit voller Überzeugung dahinter stehe, oder ich lasse es ganz einfach!

Bei Facebook oder HIER, kann man ganz einfach herausfinden, ob man Spender werden kann.


Ich habe in den letzten Jahren immer wieder darüber nachgedacht Spenderin zu werden, ich bin bereits Blutspenderin, auch wenn ich nach den Kindern immer eine ganze Weile nicht durfte.
Ich habe einen Organspende Ausweis und wollte mich auch bei der DKMS registrieren.
Doch leider gab es immer diese Liste.

Eine Liste auf der stand, dass man, wenn man übergewicht hat, nicht infrage kommt. 
Allerdings stimmte das nicht so ganz. Man darf keinen BMI über 40 haben. Und manchmal sagen die Menschen, ich bin Chronisch Krank, fragen aber nicht Persönlich bei ihrem Arzt nach, ob sie nicht doch Spender werden können. 

Das, Plus viiiele andere Dinge.
Das schreckte nicht nur mich ab, sondern auch Hunderte, gar Tausende, haben daraufhin nicht mal den Versuch unternommen oder sich persönlich informiert.

Nun kam mir diese Möglichkeit sich online zu registrieren gerade recht, ich wollte wissen, ob ich nun darf oder nicht.




Dieser Button bringt euch auf die DKMS Seite und folgenden Fragen:






Mehr ist es nicht. Diese Fragen reichen aus um den groben Rahmen abzustecken.

Wenn ihr euch danach mit Namen und Adresse anmeldet, bekommt ihr ein Testset zugeschickt.
















Das Set ist meistens 2 Tage nach Registrierung bei euch, damit der gesamte Ablauf reibungslos vonstattengehen kann, solltet ihr es nun direkt fertigmachen und zurück schicken!


Ihr bekommt Informationen, 2 Teststäbchen und eine Einverständniserklärung.


Als Erstes lest euch die Informationen durch. Füllt die Einverständniserklärung danach aus.
Spült den Mund mit Klarem! Wasser aus und benutzt dann die Teststäbchen.
Bitte nicht mit Mundwasser spülen oder Desinfizieren! Das verfälscht das Ergebnis.


Mit dem Testende, wischt ihr über die Wangeninnenseite und die Wangentaschen. Speichel allein reicht nicht! aus. Am besten ihr stellt euch vor einen Spiegel und schaut genau, wo ihr entlangfahrt. 30 Sekunden pro Stäbchen und Seite reicht aus.

Ich habe die Stäbchen dann in die Folie zurückgesteckt, oben offen gelassen und in einen Becher gestellt, damit es trocknen kann.

Sobald es komplett getrocknet ist, wird es in den beigelegten festen Umschlag gesteckt. Fast bitte die Watte, weder vorher noch nachher mit den Fingern an!! Es darf nichts anderes daran sein als Speichel und Wangensekret.

Die Einverständniserklärung 2x Unterschreiben und mit in den festen Umschlag stecken. 

Aber bitte vorher den Durchschlag für eure Unterlagen abziehen!


Auf der Erklärung sind 2 Code Sticker. Einen Sticker klebt ihr auf den Kartonumschlag, indem die Teststäbchen und die Erklärung stecken, damit eure Proben auch zugeordnet werden können!





Das Original muss in den Kartonumschlag, die Kopie bleibt bei euch..!
Kopie zu euren Unterlagen abheften. Die Codierung steht
überall drauf, damit es zugeordnet werden kann.

Den Umschlag klebt ihr zu, wenn ihr alles drin und unterschrieben habt.
Stickercode drauf und in den beigelegten und adressierten Rückumschlag.

Der Ablauf hat keine 10 Minuten gedauert und der Weg bis zum nächsten Briefkasten dürfte für niemanden ein Problem sein. Ich hab es gut, bei mir ist die Post untendrunter.

Überlegt es euch bitte und wenn möglich, helft mit Blutkrebs zu bekämpfen!

Stäbchen rein - Spender sein! 



Auch wenn ihr glaubt, nicht geeignet zu sein, macht die Registrierungsfragen, die ihr oben seht auf der DKMS Seite und lasst euch testen. Manchmal kann man helfen und weiß es nicht.


Sobald es bei mir was Neues gibt, werde ich es an euch weitergeben. Außerdem möchte ich demnächst ein weiteres Mal auf das Thema eingehen und verbloggen.
Wer Informationen, Idee und Fragen hat, kann mich gerne kontaktieren. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS