Dienstag, 4. August 2015

Garnier Olia ist für natürlich aussehende Haarfarbe gut geeignet.

Garnier Olia

Dank der Aktion zwischen Garnier und Guido Maria Kretschmar, konnte man sich auf einer kleinen online Reise, eine Haarfarbe empfehlen lassen, die zu einem passt.
Mit viel Glück gewann man tolle Preise und wir Blogger unsere Haarfarbe plus 5 verschiedene Farben, für unsere Blogleser.
Da ich mit Gewinnspielen in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen gemacht habe, habe ich lange überlegt, ob ich es überhaupt verlosen soll, oder ob ich sie im Kindergarten, an die Mütter verteile. Dort bekäme ich wenigstens auch ein Feedback!


Da es in der Urlaubszeit sowieso keine gute Idee ist, Gewinnspiele zu starten, da kaum einer zuhause ist, habe ich noch einen Moment Zet, darüber nachzudenken.


Ich habe Olia bereits mehrfach getestet und auch Michi von Michis Sunny side of life, benutzt regelmäßig Olia für ihre Haare.

Da ich meine Haarfarbe ständig ändere, muss es eine Farbe sein die mein Haar nicht zu stark schädigt. Teilweise Töne ich auch nur, damit ich nicht immer Dauerhaft Färben muss.


Nun wollte ich ja unbedingt wieder Blond werden. Nach nun mehr als 2 Monaten, hatte ich dann meine von Guido empfohlene Blondierung verwendet.


90 Hellblond













Was, wo und wie...


Der Inhalt der Packung besteht aus der Flasche, die in Tropfenform gestaltet ist, in Anlehnung an das Öl in der Farbe.
Die Flasche wird auf der Rückseite der Verpackung, in das eingestanzte Loch gestellt, damit sie nicht umfallen kann, während man die Farbe und Entwickler einfüllt.










Zusätzlich befinden sich schwarze Handschuhe und After Colorations Kur im Packungsumfang. 

Die Tuben und Flaschen lassen sich leicht öffnen, sie sind deutlich beschriftet und die Anleitung ist leicht verständlich.

Ich habe meine Haare vorher nicht gewaschen, lediglich gekämmt.
Nachdem ich meine Farbe gemischt hatte, habe ich das Produkt in die Längen aufgetragen, da diese am dunkelsten waren. Wenn ich mein blond auffrische, beginne ich mit dem Ansatz und hebe mir etwas für die letzten 20 Minuten auf, um es dann in den längen zu verteilen.
Die Farbe riecht nicht so streng wie andere, allerdings auch nicht so blumig frisch wie ein anderes Garnier Produkt. :-D
Das Auftragen ist kinderleicht, da man mit der Spitze, sowohl Ansatz als auch die Längen gut benetzen kann. Ihr könnt auch gut mit einem Färbepinsel arbeiten.
Ich habe bei einer Freundin auch Oberflächen Strähnchen ziehen können, da die Tülle, feine Striche zieht. 


Nach der Wartezeit kann man die Haare normal waschen und die Pflege benutzen. 
Ich nutze hier sehr gerne die Garnier Pracht Auffüller Kur..

Nach dem trocknen, sehen die Haare wieder frisch und gepflegt aus. Die Farbe strahlt und ich bin wirklich zufrieden. Meine Kopfhaut reagiert nicht, wird auch nicht trocken.
Die Haare sind nicht trocken oder strohig, wie man es von früheren Blondierungen kennt.

Ich kann Garnier Olia ohne weiteres Weiterempfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS