Sonntag, 13. September 2015

bofrost goes Veggie

bofrost* goes Veggie

Mit oder ohne uns?


 Wir haben 4 neue Veggie Gerichte von bofrost getestet. 

Wie sie uns gefallen haben und was es war, das erfahrt Ihr gleich, zuerst möchte ich Euch sagen für wen die neuen Veggie Produkte gezielt produziert werden - den Sinn dahinter.Wer kauft Veggie Produkte?



Reduktionswillige …

… überlegen ernsthaft, ihre Ernährung umzustellen und weniger Fleisch oder Wurst zu essen, obwohl ihnen dies grundsätzlich schmeckt. Um den Verzicht zu erleichtern, sind vegetarische Gerichte und Produkte für sie eine interessante Alternative.
-veggie von bofrost* erleichtert den Einstieg beziehungsweise hilft Reduktionswilligen, an der Umsetzung nicht zu scheitern.
-Durch Fleischersatzprodukte, die genau wie das Fleischäquivalent zubereitet werden, ist die Hürde nicht so hoch. Außerdem kommen sie mit Optik, Geschmack und Konsistenz nah an Fleisch heran.

Flexitarier … 

… essen bewusst weniger Fleisch oder Wurst – maximal vier Mal pro Woche – und verzichten zeitweise ganz darauf.
- veggie von bofrost* bietet den Flexitariern eine große Auswahl an Gerichten, die schnell gemacht sind, sicher gelingen und kein Fleisch vermissen lassen. Neue Ideen und Inspiration beim Kochen sind für die Flexitarier besonders wichtig, wenn sie noch neu in der vegetarischen Küche sind.
- Überkommt die Flexitarier doch mal die Lust auf ein typisches „Fleischgericht“ wie Schnitzel, sind die Fleischersatzprodukte eine gute Lösung für Fleischgenuss ohne Fleisch.


Vegetarier … 

… haben Fleisch und Wurst ganz von ihrem Speiseplan gestrichen. Lebensmittel tierischen Ursprungs wie Eier, Milch oder Honig schließen sie aber nicht grundsätzlich aus.
- veggie von bofrost* entlastet Vegetarier durch das große Sortiment. bofrost* ist bekannt für besten Geschmack und beste Qualität. So natürlich auch bei der vegetarischen Linie.
- Sich versorgen lassen: bofrost* bietet leckere Gerichte an – mit Fleischersatz und ohne.

Es sind laut Umfrage von bofrost, 50% der Fleischesser, die für sich entschieden haben, auf Fleisch öfter verzichten zu wollen.
Da ich persönlich auch gerne mehr verzichten würde, aber wir einfach sehr gerne Fleisch essen, war ich bis dato noch nicht bereit komplett auf Veggie Produkte zurück zugreifen.
Ob sich nach unserem Test etwas daran geändert hat?
Wir werden es am Ende erfahren. 

Zuerst zeige ich Euch nun, was ich mir ausgesucht habe.


Lasagne Bolognese


Ich wollte meinem Mann was gutes, da er gerne Lasagne isst. Da sind wir beide hier auch die einzigen lach....
Da wir immer eine Hack Bolognese machen, war es unsere Neugier, die uns dazu trieb mal eine Veggie variante zu essen.

gefroren sieht das dann so aus...
und gebacken dann wirklich lecker




Gerochen hat sie auch ganz toll.
Allerdings muss ich sagen, dass sie uns dann auch nicht mehr weiter überzeugen konnte.

Die Nudelplatten waren zu fest, am rand trocken und genau der Beweis dafür, dass Nudelgerichte nicht tiefgefroren werden sollten.

Die Bolognese hat sehr krümelig und pflanzlich geschmeckt. Man merkte direkt, dass es Sojaschrot sein musste.. Mein Mann hat sie auch nicht aufgegessen.

Ich hatte die Lasagne am Tag darauf aus dem Kühlschrank, kalt probiert, da ich, dass auch sehr gerne bei Fleisch Lasagne tue.
Da muss ich sagen war der Geschmack viel angenehmer.

Diese Lasagne würde ich definitiv nur Vegetariern empfehlen, die den Geschmack des Sojas schon gewohnt sind. Ich denke, es ist alles Gewöhnung; und Geschmackssache, aber uns konnte es nicht überzeugen!

Paella


Mein kleines Highlight!!
Ich liebe Paella und musste es daher auch als Veggie Variante probieren.

Ich muss sagen, dass es aus dieser Testreihe das Beste Produkt war!
Ich werde es sicherlich auch nachkaufen, das hat mich überzeugt!

Gut, mir fehlen die Shrimps und Muscheln schon etwas, aber das kann man auch ruhig weglassen, wie mir bofrost* bewiesen hat.

Sehr viel Reis, Bohnen, Paprika, Erbsen und Tofu Streifen.. 

Mit dem Tofu komme ich ehrlich gesagt besser zurecht und es überzeugt mich geschmacklich auch eher. Als Ersatz, ist dieses Gericht, wirklich ein muss!

Einziges Manko, die Bohnen und das Tofu sind zu lang. Man muss beim essen arg aufpassen, dass man sich nicht bekleckert, denn komplett passt es nicht in jeden Mund lach..

Das Gemüse ist mit nicht knackig genug, außer die Bohnen, die sind sehr fest.






Gemüse Pfanne mit Soja Geschnetzelten




 Jaaa, also ich weiß jetzt nicht, wie ich es sagen soll, aber ich muss ja.
Das war wirklich - nichts!

Ich habe mich eigtl. sehr gefreut darauf, da ich gerne Gemüse esse.
Da lag es nahe, diese Gemüsepfanne zu nehmen...

Doch ich war sehr enttäuscht! Ich habe es warm gemacht, genau nach Anweisung!
Nach Ablauf der Zeit war es noch kalt. Die Kartoffeln teils zu weich, teils noch zu hart.

Das Gemüse verkocht, zu weich zum essen, die getrockneten Tomaten haben an Aroma verloren, die Zuckererbsen viel zu fest und das Sojageschnetzelte, schmeckte sehr pflanzlich, fedrig und sehnig.. absolut nicht mein Fall... 
Schwach gewürzt war es obendrein..
 Ich habe echt nicht geklaubt, dass ich so extrem schlecht über ein Gericht reden muss. 

Auch hier muss man sagen, dass jeder einen anderen Geschmack hat und es bestimmt auch Menschen gibt, denen dieses Gericht sehr gut schmeckt, aber wir haben es so, wie es war, entsorgen müssen, denn weder wir noch die Kinder oder andere Familienmitglieder waren dafür zu begeistern.
Sorry bofrost* aber das war nichts!

Maultaschen 






Die Maultaschen hatte sich mein Mann gewünscht, da wir sehr gerne Maultaschen essen.
Wir essen sie in Suppe, angebraten und Mediterran.
Sie haben sehr gut geschmeckt, aber auch hier fanden wir, dass der Nudelteig viel zu fest war.
Und da lag es nicht an der Kochzeit, denn ich hatte die Zweiten dann länger gekocht. Die Füllung war dafür viel zu weich.. Bei Maultaschen denke, ich muss man keine extra Veggie Variation "erfinden", denn Gemüse Maultaschen gibt es schon lange und die kennen wir auch bereits. Allerdings waren diese, nicht so Fest außen und zu weich innen.
Aber da liegen die Geschmäcker auch wieder an mehreren Ufern.


Über 50 fleischfreie Produkte für Reduktionswillige, Flexitarier und Vegetarier Mit über 50 Produkten bietet bofrost* ab Herbst das größte vegetarische Sortiment auf dem Markt an. Dabei ist die Auswahl besonders vielfältig und reicht von klassischen fleischfreien Produkten wie Vollwert-Gemüse-Puffern über komplette Mahlzeiten wie Penne Vier-Käse oder die neue veggie Lasagne „Bolognese“ bis hin zu vegetarischen Fleischalternativen wie Soja-Schnitzel „Wiener Art“ oder veggie Knusper Nuggets.


Fazit:

Ich denke, dass bofrost* auf dem richtig Weg ist, seinen Kunden eine gute alternative zu bieten, mit wenig bis kein Fleisch zu leben.
Für uns, die gerne Fleisch essen, ist es geschmacklich noch kein Ersatz und wir belassen es bei Paella, Maultaschen und vielleicht Nuggets für die Kids.

Soja ist für uns absolut keine Alternative, da es sehr fedrig ist... Ich mag diese Konsistenz nicht. Geschmacklich ist es auch nicht das, was wir von einem Essen erwarten.

Vielleicht werden wir in ein paar Jahren mehr überzeugt, wenn Alternative Gerichte, mehr Erfahrung mitbringen..

Vielen Dank an bofrost* für die Testmöglichkeit!


Weiter unten lest Ihr noch ein paar Informationen zu bofrost*

Facebook- Page: www.facebook.com/bofrost.de und die Online-Präsenz von bofrost*: www.bofrost.de



Das bofrost*Konzept auf der Erfolgsspur Nach einer erfolgreichen Testphase kamen 1969 die ersten SpezialTiefkühltransporter zum Einsatz. Nach zwei Jahren gab sich das junge Unternehmen den Markennamen bofrost*. Das neue Konzept löste 12 13 Am Anfang stand eine außergewöhnliche Idee Am Anfang stand eine außergewöhnliche Idee Begeisterung aus und der Kundenstamm verzeichnete rasante Zuwächse: Waren es zu Beginn zunächst 3.000 Kunden, so wurden 1979 bofrost*Produkte in 250.000 Haushalte geliefert. Heute vertrauen europaweit mehr als vier Millionen Haushalte der bofrost* Markenqualität. 



 Wir bei bofrost* legen großen Wert auf beste, geprüfte Qualität. Vom Ursprungsort der Ware bis zur Lieferung in die heimischen Tiefkühlgeräte begleiten intensive Kontrollen jedes Produkt: Die Qualitätskontrolle unseres Zentrallabors in Straelen überwacht die genaue Einhaltung der Rezepturen. Alle Produkte werden hier auf bakteriologische und chemische Unbedenklichkeit untersucht. Renommierte externe Labors sichern unsere eigenen Ergebnisse noch einmal ab. Die bofrost*Qualitätsstandards liegen deutlich über den gesetzlichen Richtlinien. Erst wenn die Produktqualität unsere strengen Bestimmungen erfüllt, gelangen die Produkte in unser Zentrallager in Straelen und anschließend in den Verkauf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS