Montag, 20. Juni 2016

Schwangerschafts Update: 10-13

------------------------------Schwangerschaft----------------------------

Woche 10 - 13



Ich muss heute etwas "Nachliefern". Da ich ein paar Tage krank war, konnte ich das fällige Update nicht online bringen. Davor war ich ehrlich gesagt, nicht in Blogger Stimmung.
Dank dem Trubel bei uns und meinen Schwankungen, egal ob Gefühle, Ernährung oder Gesundheit, 
kann, es auch vorkommen, dass ich es schlichtweg vergesse.

Die Wochen 10- 13, verliefen schwankend. Allen voran die Übelkeit, die mich nun doch mit vollem Elan erwischt hat, macht mir arg zu schaffen. Auch mein Geschmacksinn und die Geruchsempfindlichkeit sind dieses Mal extrem.

Ich kann in dieser Woche Gemüse 3x am Tag essen und in der Nächsten kann ich es nicht mal riechen.

Geschehen in Woche 10. Ich habe ein paar Tage Schwarzwurzeln und weiße Bohnen Salat gegessen. Fast täglich hätte ich das tun können. Plötzlich wollten die Schwarzwurzeln nicht mehr an mich. Erst dachte ich, dass es an der Sauce hollandaise liegt, aber auch ohne ging es nicht. Nun werde ich da etwas Pause einlegen.

So ergeht es mir mit verschiedenen Lebensmitteln und Getränken. Entweder ich verzichte schon allein, weil ich es rieche, oder es schmeckt einfach nicht. 

Nudeln mit Hack kann ich auch nicht mehr sehen. Zucchini, Aubergine und Kohl, schmeckt auch nicht.
Buttermilch, mein absoluter Kalzium Lieferanten Favorit, schmeckt auch nicht.




Im Augenblick ernähre ich mich ausschließlich von Salatgurke, Radieschen, Mais, rote Paprika.
Äpfeln, Wassermelone, Banane, Trauben; Schmelzkäse, Frischkäse, körnigem Frischkäse.
Etwas Geflügel Aufschnitt, Corned Beef oder Schinkenwürstchen aus dem Glas, Thunfisch und Lachs.
Knäckebrot, Kürbiskernbrot und Brötchen. Wenn ich frühstücke, dann mal ein Käse-Schinken-Croissant vom Penny :-D

Trinken ist schnell aufgezählt. Mein normales Mineralwasser wie das ganze Jahr über. Werde aber evtl. von Classic Kohlensäure auf Medium umstellen, wegen der Sodbrennen Gefahr.
Orangensaft, Erdbeer bzw. Kirschtee von Netto (roter Netto )
Milch, Kakao und Milchkaffee, selten.

Jetzt habe ich in den letzten drei Wochen, ausschließlich Salat gemacht, aus den oben aufgeführten Lebensmitteln. Allerdings schlägt mir das auch irgendwann auf den Magen. Wenn man nur wässrige Rohkost futtert, dann spült es den Magen Darm Bereich. Ich habe zwar versucht mit Creme Fraiche oder Schmand, Thunfisch und Feta ( kein Rohmilch Produkt) , etwas mehr Nähwert hineinzubringen, aber es ist trotzdem zu wenig. In der letzten Woche, in der ich krank war, habe ich so gut wie nichts gegessen. Mal ne Suppe, mal etwas Pizza von den Jungs oder eben Salat und Knäckebrot mit Frischkäse und Radieschen dazu.
Natürlich schadet es mir nicht, da ich ja mit Übergewicht durch die Schwangerschaft gehe, aber ich brauche trotzdem die Nährstoffe, denn schließlich bekommt die unser Würmchen.


Diese Probleme hatte ich in den anderen beiden Schwangerschaften nicht.

In der Ersten habe ich alles gegessen und getrunken. Es war mir so wurscht. 
Ich hatte nur die Ersten 10 Wochen Übelkeit, daher ging das ohne Probleme. 
Die Erste war auch die angenehmste Schwangerschaft. Erst gegen Ende war es schlimm, da ich einen, Magnesium Mangel hatte und deshalb mit Krämpfen Probleme hatte. 
Außerdem ärgerte mich dieses Phantomjucken. Ich hatte tagelang, das Gefühl es laufen Millionen on Ameisen über meinen Körper. Horror!

In der zweiten Schwangerschaft hatte ich die ersten 11 Wochen Übelkeit, dann wars vorbei. Allerdings hatte ich von Anfang bis Ende starkes, verdammt starkes Sodbrennen.
Ich habe hauptsächlich Gemüse und Salat gegessen. Keine Krämpfe, kein Jucken, nix.
Einzig Sodbrennen und Erschöpfung. Da musste mein Mann dann auch einige Wochen, weniger arbeiten und früher nach Hause kommen, um mich zu unterstützen.

Jetzt setzte die Übelkeit in der 9. ssw ein. Hauptsächlich nach jedem Essen und nachts ist mir richtig schlecht. Dank der Kaiserschnitt Narbe, sind die Dehnungsschmerzen intensiver als in den Letzten.
Kopfschmerzen bzw. Migräne kommen öfter, aber es ist noch in Maßen.

Die Müdigkeit ist nicht mehr so schlimm, allerdings verteilt es sich nun anders, da ich ja nachts schlecht schlafe, durch die Übelkeit. 

Der Bauch wächst und wächst. Ich sehe schon hochschwanger aus lach...
Dass mein Speck viel dazu beiträgt, weiß ich selbst.

Was haben wir in den letzten Wochen so getan?

Da wir unser Schlafzimmer vergrößern mussten, blieb uns nichts anderes übrig, als das Zimmer mit unserem ältesten zu tauschen. Hier mal ein Beispiel für Kinderzimmer wird zu Schlafzimmer Teil 1.



Der Boden, den wir von dem Vormieter überlassen bekommen haben, sieht so kacke aus, wie man auf dem Foto sieht. Wir haben nun auf dem großen Bereich einen beigefarbenen Teppich verlegt. Die Außenseiten werden wir mit PVC auslegen. Das ist zum einen günstig, da wir in diese Wohnung kein Geld investieren möchten, und zusätzlich ist es unter dem Wickelbereich dann einfacher zu wischen.

Die Möbel sind ausgesucht, nun warte ich erst noch auf die nächste Untersuchung und die letzten Euros müssen noch gespart werden und dann gehts los.
Ich werde Berichten.


Da wir das Geschlecht nicht wissen, werden wir Bettzeug, Deko und Kinderwagen/Autositz noch nicht kaufen. Einen Autositz haben wir noch, daher können wir auch zur Not, erst nach der Geburt kaufen. Ich hoffe trotzdem darauf, dass sich Mini zu erkennen gibt. Shoppingwahn, wenn es Pink wird und Nachkaufen, wenn es wieder ein Junge wird.

Wickelauflage wird zusammen mit Stillkissen und Gardinen/Vorhängen bereits in den nächsten Wochen gekauft. Umstandskleidung werde ich spontan kaufen, da ich ja in drei Jahreszeiten hinein gehe. Sommer werden hauptsächlich Trägertops und Leggings / Dreiviertel Hosen von Kik reichen. Für die Einschulung werde ich etwas kaufen, das ich auch weiter nutzen kann.
Herbst und Winter wird auf Umstandshosen aus Stoff und Tunikas zurückgegriffen.
Mal sehen was ich so finde.

Schwangerschaftstagebuch habe ich angefangen, aber da sich am Anfang nicht wirklich viel tut, habe ich beschlossen immer dann zu schreiben, wenn wieder etwas anders ist. 



Mehr gibt es eigtl. nicht zu sagen. Am 22. habe ich den nächsten Termin, da wird es dann wohl den ersten Ultraschall geben und ich bekomme meinen neuen Mutterpass. Derzeit nutze ich ja den Alten. Der ist mit zwei Schwangerschaften voll, aber dort steht meine Blutgruppe drin und daher werde ich beide mit mir führen müssen. Denn für den Neuen wurde keine Blutgruppenbestimmung veranlasst.

Ob ich ein Bild bekomme, weiß ich leider nicht, da ich wieder bei meiner ursprünglichen Ärztin bin.
Sie ist sehr geizig mit Bildern. Aber extra Zahlen will ich nicht und die drei, von der Kasse bezahlten Ultraschalluntersuchungen, kann sie mir ja ruhig ein Bild geben. Sonst muss ich wirklich noch wechseln. *Schnauf*

So, jetzt hab ich Hunger bis nächste Woche. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS