Montag, 15. August 2016

Maggi: Familien fix & frisch - Mehr Gemüse für Kinder *Anzeige* Teil 1

--------Markenjury--------


Maggi Familien fix & frisch
Mehr Gemüse für Kinder


Ich bin eine Maggi Mama! Es ist kein Outing und auch keine Provokation, es ist schlicht die Wahrheit und meiner Meinung nach, auch nichts Schlimmes!
Ich kann ohne Fixbeutel kochen und das tue ich auch, aber ich nutze ebenso auch fertige Gewürzmischungen für die unterschiedlichen Gerichte.

Ich bin mit der Maggi flüssig würze aufgewachsen und ich liebe sie noch immer! Ich habe immer eine Flasche im Küchenschrank stehen. Ebenso Suppenwürfel und Soßenpulver.
Ich gehöre nämlich zu den Müttern, die gerne schnell das Essen auf dem Tisch hat.
Die morgens lieber den Haushalt macht oder sich wie derzeit in der Schwangerschaft, die nötige Ruhe gönnt, wenn die Kinder aus dem Haus sind. In der Schwangerschaft hat es mir außerdem sehr geholfen, da ich zum einen nicht lange in der Küche stehen muss und zum anderen ist es so, dass ich in den ersten Wochen nur Salat gegessen habe und auch jetzt einfach zu wenig koche, dass es sich lohnt, dafür Stunden in der Küche zu stehen. Im Sommer ist das obendrein noch total nervig.





Dank Markenjury und Maggi können einige Eltern nun das neue Maggi ausprobieren.

Neu ist, dass nun die Kinder angesprochen werden, mehr Gemüse zu essen.

Es gibt 6 verschiedene, Fixprodukte und Rezept Ideen.
Natürlich können diese auch wieder weiterentwickelt werden.
So das aus einem Vorschlag mehrere neue Gerichte werden. 




Die Angebotenen 6 Sorten sind:

Broccoli Pasta mit Hackfleisch

Paprika Puten-Pasta mit Mais und Frischkäse

Möhren-Erbsen Hähnchen mit Reis

Tomaten Hähnchen mit bunten Nudeln

Paprika-Pilz Bandnudeln mit Hackfleisch

Überbackenes Gemüse mit Kartoffeln (fleischlos)


Bei den Gerichten darf man variieren und Zutaten austauschen. Denn jedes Kind und jeder Erwachsene is(s)t anders.

Unser Großer mag weder Pize noch die bunten Nudeln oder Karotten.
Erbsen sind auch bei Papa unbeliebt.
Bei den anderen Sorten kann ich tricksen.
Paprika zb. müssen bei uns bissfest sein, dieses eingekochte und weiche ist nicht unser Ding.

Da der Große überhaupt kein Gemüse mag und nur alle paar Monate mal Brokkoli isst, werde ich hier wirklich variieren und ausprobieren müssen.

Alles in allem sehen die Gerichte sehr gut aus und auch die 4 zusätzlichen Ideen haben unsere Neugier geweckt.




Wir hatten bereits am ersten Tag ein Produkt ausprobiert.

Ich habe aus dem Broccoli Pasta Fix und dem Kanonenkugel Pfanne mit Möhren Gericht, eine eigene Zusammenstellung gemacht.

Hackfleisch und Karotten anbraten und mit dem Broccoli Pasta Fix aufkochen. Dazu gabs Bandnudeln und wer wollte, hat sich Frischkäse dazugegeben...

Die Karotten waren schön bissfest, und dass Gericht hat, allen geschmeckt. Leider war mir irgendwie klar, dass unser Großer nicht zufrieden sein wird. Er hat die Karotten komplett aussortiert und die Nudeln so gegessen. Aber ihm hat es sehr gut geschmeckt.

Ich bin gespannt wie die anderen Sorten schmecken werden und was mir spontan damit einfallen wird.
Mit der Paprika Puten Pasta möchte ich einen Salat ausprobieren für die Einschulungsfeier...

Ich werde auf alle Fälle noch über die anderen Ergebnisse berichten!

Ebenfalls werde ich ein Feedback geben, was die Mittester sagen.
Zur Wahl haben sie:



Broccoli Pasta mit Hackfleisch
Paprika-Puten-Pasta mit Mais und Frischkäse


Hat einer von Euch Lust es zu probieren? Dann schreibt mir eine Email an: Familienfreundlich@gmx.de





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS