Dienstag, 15. November 2016

Schwangerschaft: Update 34ssw

------------------------Schwangerschaft---------------------

34ssw
33+0 - 33+6

Noch 32 Tage

Aktuelles Schätzgewicht der Kickboxerin: 2300g bei ca. 43cm
Meine gesamte Zunahme beträgt 8 kg.
Bauchumfang, zu viel.. ;-)


Mir ging es ja ein paar Tage nicht so gut, was sich zwar deutlich gebessert hat, aber eben nicht komplett. Ich habe aber herausgefunden, warum es mir so ging.
Nichtsdestotrotz, hat meine Ärztin einen Gestose Bluttest in Auftrag gegeben, man weiß ja nie, zu mal ich auch seit Dienstag mit meiner Migräne zu tun habe.


Keinerlei Wassereinlagerungen, kein Eiweiß im Urin, keinerlei Anzeichen für Entzündungen o.ä
Gebärmutterhals super, keine Verkürzungen oder Anzeichen für eine verfrühte Geburt.
CTG fand Madame doof und zeigte Ihren Unmut auch deutlich, indem Sie die Helferin immer wieder getreten hat und fang mich spielte.
Als Sie merkte, sie kommt nicht weit, schlief sie ein, was dann aber nicht gerade passend für die Werte war. Also musste es mit auf die Überweisung für das Krankenhaus.

Bei meinem Termin im Krankenhaus wurde Sono; Doppler; und das Geburtsplanungsgespräch durchgeführt.

Versorgung ist hervorragend, die Entwicklung perfekt.

Nach kurzem Durchgehen meiner Geschichte und dem Zeitraum, in dem unser ET wäre, wurde der Kaiserschnitt festgelegt.

Geburtstag unserer Kickboxerin wird der 13.12.2016 sein.


Schon komisch, wenn man das so genau weiß und dann nur noch die Tage zählt, bis es dann tatsächlich so weit ist.
Das fand ich bei unserem Mittleren schon so wahnsinnig aufregend.

Ich weiß das viele meine Entscheidung nicht verstehen wollen und / oder können, aber das müssen sie auch nicht! Es ist und bleibt meine!
Der Arzt und ich müssen den besten Weg finden, mit dem ich mich wohlfühle, der mich entspannt und das niedrigste Risiko für mich und unser Kind mit sich bringt.
Außerdem ist zu beachten, dass zwischen den Jahren, auch Krankenhäuser nicht gerade voll besetzt sind. Wenn ich dann in einer Notsituation bin, wäre es fatal, wenn nicht alles reibungslos, schnell und Hand in Hand verlaufen könnte. Ich bin schließlich nicht die einzige Patientin.

In zwei Wochen habe ich die nächste Vorsorge, bei der ich dann die Ärztin informieren kann, wann das Baby geholt wird.
Den letzten Vorsorge Termin hätte ich dann am 5.12.16
Mal schauen, ob ich den wahrnehmen kann, hab nämlich gesehen, dass mein Mann nicht da ist und ich morgens einen Termin habe..

Am 8.12.16 bekomme ich im Krankenhaus meinen "Laufzettel".
Mit einer Liste von Ärzten und Dingen, die ich innerhalb der Klinik ablaufen muss, um alles für den OP-Tag zu erledigen und zu unterschreiben.
CTG und Ultraschall wird dann auch noch einmal gemacht, allerdings dann im Kreißsaal.

Anmelden muss ich mich dann in der Klinik direkt, da ich dort auch mein Einzelzimmer "bestellen" kann. Meine Einweisung von der Ärztin brauchen die dann auch, die habe ich schon bekommen.

Müttern wird ab der 34ssw eine Einweisung / Überweisung ins Krankenhaus zur Geburt ausgestellt, sollte es früher losgehen.

Innere Ruhe


Ich muss sagen, ich bin noch sehr ruhig und ausgeglichen. Jetzt, mit dem Geburtsdatum, kann ich auch besser die nächsten Wochen Planen und auch die Zeit danach.




Denn vorher habe ich noch Elternbeiratsarbeit, habe Besorgungen wegen weihnachten und die Letzten Dinge für unser Mädchen.
Weihnachtsdeko möchte ich auch etwas haben und unseren Baum, stelle ich schon auf, bevor ich ins Krankenhaus gehe, sonst gibbet dieses Jahr keinen..
Für die Zeit danach, muss nun alles mit der Krankenkasse geklärt werden, bezüglich Haushaltshilfe. Das wird mein Mann übernehmen, aber dafür muss ein bisschen Papier ausgefüllt werden.
Ich schätze, dass bei mir die Aufregung in der Nikolauswoche kommt. Die letzten Tage ziehen sich dann nämlich und man hat dann auch wirklich keine Lust mehr.
Das Einzige was ich noch intensiver Plane, als die Geburt unserer Tochter, ist Weihnachten.
Wann order ich die Geschenke, was bekommen die Jungs dieses Jahr, was essen wir an den drei wichtigen Weihnachtstagen, wenn ich noch nicht wirklich fit bin.
Ach ja, es ist schon nicht so einfach ;-)

Vorfreude

Die Vorfreude bei uns ist natürlich groß, aber ich habe festgestellt, dass unser Umfeld sich genauso freut. Ich meine damit aber Menschen, die man als Fremde oder Bekannte bezeichnen würde.

Die Erzieherinnen im Kindergarten sind schon total hibbelig und haben sich auch riesig gefreut, als ich sagte, dass es doch noch mal einen von uns geben wird, der diesen Kindergarten besuchen wird.
Freunde, die wir erst seit kurzen Freunde nennen können, bieten sich an die Jungs abzuholen oder zu nehmen, wenn was ist. Arzt Fahrten mit mir zu machen und am OP-Tag, die Jungs schon um 6 zu nehmen und sie dann weg zu bringen.
Dinge, die sie nicht müssten, auch nicht anbieten brauchten, es dennoch tun.
Es ist ein Begleiten, wie man es eigtl. von der Familie oder engen Freunden erwarten würde.

Daran kann man mal wieder erkennen, wer wirklich für einen da ist, wenn man ihn braucht.

Shopping

Mama hat auch wieder ne Kleinigkeit gekauft. Da die 50er-Kleidung so rar bestückt ist, habe ich auf eBay 5 Strampler für einen Euro ersteigert, die habe ich aber noch nicht.

Dann hatte ich vor ein paar Tagen, zwei Strampler mit Mützchen ersteigert, die ich als Hausanzüge ganz ok fand..



Dazu habe ich dann bei H&M noch 2 Hosen und ein Set, so wie 2 Stirnband schleifen mitbestellt, als ich für die Jungs Handschuhe geordert habe.


Ich habs gesehen und mich sofort verliebt, auch wenn ich den Preis nicht gerade so toll finde.


Die Hosen sind schön praktisch, da sie Füßchen haben. 


Ich liebe Kopfschmuck bei Mädchen.. Ich kann nichts dafür :-)

Als Nächstes sind dann die restlichen Sachen für mich dran. Nach Krankenhaus Kleidung und die Drogerie Artikel für die Kliniktasche.

Ich muss mir nun wirklich mal eine Liste schreiben, sonst vergesse ich noch alles. 
Mein Kopf ist voll und noch viel zu tun. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare,Anregungen und Tipps. Lasst uns über diesen Bericht reden.

Lg Manuela

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS