Mittwoch, 18. Oktober 2017

Sag mir wie Du erziehst und ich sage Dir wer Du bist.. Oder so..

----------Familienleben----------




Seit einiger Zeit stößt mir immer wieder ein Thema auf, dass in den (un)sozialen Medien breitgetreten wird. Erziehung.

Da gibt es die sogenannten Übermütter oder auch Helikopter genannt und es gibt die Rabenmütter.
Dann gibts die Sektenmuttis, die Ökos und die Teenager, die dummen und die, denen man am besten keine Kinder anvertrauen sollte.

Wer diese Kategorien erstellt hat? Mütter!

Freitag, 6. Oktober 2017

Schön für mich Box - Rossmann

------------------------ Drogerie Boxen ------------------------

Heute zeige ich euch die #SFMBox Mai und August.
Dazu ein paar Reviews der benutzten Produkte.


Im Mai hat mein Mann eine Box über das Facebook Spiel gewonnen.
Den Inhalt seht ihr hier:


Ich bin zufrieden. Auch wenn wieder ein Rasierer drin war, lach
Die Schön für mich Box ist seit Erscheinen, durchweg gut. 
Bei anderen Boxen hatte man irgendwann das Gefühl, dass die Ideen ausgehen.

Ich habe die Produkte nun alle benutzt und kann sagen, dass ich die Box mit einer sehr guten 2 bewerten würde!

Mittwoch, 28. Juni 2017

*Anzeige* Emoji PETS

------------------------- Geeks & Nerds ------------------------

„Front Facing Baby Chick Emoji

Die Emojis ziehen nun in unsere Wohnungen ein..
Galten Sie lange als Chatter Symbol, wurden Sie irgendwann Kultfigur.


Emoji PETS

 Maße: 14cmx19.5cmx6cm 

 Material: 100% Polyester

30°C Wäsche

Das Start-up buba commerce, haben Sie gedacht, starten wir mit einem Küken, das jeder kennt und mag. Machen wir es kindersicher und werden zu einem Kultspielzeug, dass auch schon die Kleinsten, nach Lust und Laune, bespielen können.

Rausgekommen ist ein Küken, das dem original sehr ähnlich sieht.

Die Emoji PETS kann man nur bei Amazon bestellen. Ich verlinke es Euch hier. (Kein affiliate Link)


Ich habe mir das Küken mal genauer angesehen. Als Mama hat man da ja noch mal ein anderes Auge. Vorteil ist, es ist nichts geklebt! Die Augen und der Schnabel sind komplett gestickt.
Die Flügel und Füße sind fest vernäht, ebenso das Schild.
Das Material ist sehr weich und lädt schon die Kleinen zum Kuscheln ein.
Unsere jüngste hatte es schon zum Fressen gern.. ;-)





BuBa-Commerce ist ein junges Start-Up Unternehmen aus Deutschland - mit den ©Emoji PETS entwickeln Sie innovative hochwertige Plüschtiere mit viel Liebe zum Detail in deutscher Qualität


Ich bin von der Qualität überzeugt! Das Emoji PET kann man ohne Probleme von 0 bis verschenken.
Die Idee ist auch total niedlich und ich denke, dass es zur digitalen Medienwelt einfach passt.
Als Geschenk zwischendurch, als Zugabe zu Weihnacht und Geburtstag oder klassisch im Osternest, der Schenker Fantasie stehen alle Türen auf.

Ich bedanke mich für diese Idee und wünsche den beiden jungen Leuten, von BuBa Commerce, alles erdenklich Gute! Viel Erfolg und mein Respekt, dass ihr Euch schon in Eurem jungen alter, ein eigenes Standbein aufbaut.


Und ihr kauft schön fleißig dass süße Küken, damit es bald noch viel mehr Emoji Auswahl geben kann..


Derzeit im Angebot!

Samstag, 17. Juni 2017

Schule, schreiben und Belohnungen..

---------------------- Schule und Bildung ------------------


Was waren wir so stolz, als unser großer in die Schule kam, er die ersten Wochen mit Fleiß seine Hausaufgaben machte, es kaum erwarten konnte zu lesen und zu schreiben.
Rechnen lag ihm von Anfang an am besten. Wir dachten, dass es auch weiterhin keine großen Probleme geben würde, warum auch, es ist die erste Klasse, sie lernen alles ja erst.

Doch weit gefehlt. Irgendwann tauchte ein Schönschreibheft auf, das mir bis dato unerklärlich ist. Es nervt mich sogar regelrecht! Die Lust von unserem Kind, in die Schule zu gehen sank, Hausaufgaben sind der blanke Horror. Jetzt, so kurz vor den Ferien, kam sogar heraus, das er uns belog, Hausaufgaben teilweise nicht machte, Zettel nicht abgab, die zwischen uns und der Lehrerin hin und her gehen sollten. Sie hatten um Ostern herum, eine erneute, zur Schule laufen Aktion, die er erstens verheimlichte und zweitens nur einmal abstempeln lies. 


Dass die Kinder im ersten Schuljahr erst schreiben lernen sollten, wissen wir alle, aber bitte warum sollen sie dann auch direkt die perfekte Handschrift haben?
Ist es nicht Sinnvoller, das sie erst alle Buchstaben und erste Wörter schreiben lernen?
Dass sie den Sinn von Satzstellungen und Satzzeichen verstehen.

Warum sollen sie schreiben, wie sie sprechen? Warum sollen sie eine Schönschrift lernen, die statt auf Ihr Können, auf die gedruckte Vorgabe im Heft übereinstimmt.

Freitag, 16. Juni 2017

*Anzeige* Bakabu und der goldene Notenschlüssel

-------------------------------- Kinder Hörspiele, Bücher und mehr -------------------------------


Bakabu und der goldene Notenschlüssel


Bakabu und der goldenen Notenschlüssel gehört zu der Reihe „Hör zu, Bakabu“,  mit dem Ziel der sprachlichen Frühförderung von Kindern. Das sind Alben mit Kinderliedern, Noten, Bastelanleitungen und einer kleinen Geschichte, inkl. CDs. Eine leichte und spielerische Art, die Deutsche Sprache zu lernen. „Die Lieder sind sprachwissenschaftlich evaluiert, in der Praxis einfach umsetzbar und bringen für PädagogInnen und Kinder viel Spaß in den Kindergarten- und Volksschulalltag.“


Bilderbuch mit Hörbuch/Hörspiel CD

Sonntag, 11. Juni 2017

* Anzeige* Freundebücher für Erwachsene?

------------------- Bücher und Magazine ------------------




Buch der Freunde


Bei Instagram/Facebook habe ich es schon gezeigt, dass Freundebuch für Erwachsene.

Ich bin nach anfänglicher Skepsis total begeistert von dieser Idee!




Früher hatte ich viele Freundebücher und Poesiealben. Es war ein Must have für uns Kids oder meinetwegen auch für uns Mädchen. Wir haben in Poesie Alben gemalt und Gedichte geschrieben, meist witzige Sachen. Später in die Alle meine Freunde Bücher, gabs dann mehr Informationen, da die Fragen vorgegeben waren.



Es gibt Tausende dieser Bücher, auch teilweise mit anderen Fragen. 

Aber am Ende doch immer die Gleichen. 

Ich muss sagen, dass meine, auch immer relativ leer blieben, da ich hauptsächlich mit Jungs befreundet war, und diese, dass total mädchenhaft fanden.. 

Der Sinn hinter diesen Büchern war und ist, dass man sich Jahre später noch an die Freunde aus der Kindheit, der Schulzeit zurückerinnern kann.
Was haben die damals toll gefunden, was hatten sie am liebsten und dann schwelgt man selbst in Erinnerungen. Schade ist nur, dass es nie eine Seite gab, die der Besitzer selbst ausfüllen konnte, denn schließlich will man seinen Freunden ja auch etwas von einem erzählen, einer sollte den Anfang machen und man selbst möchte sich später auch daran Erinnern, was man selbst so hörte und machte.

Die Amerikaner haben für ihre Schulzeit die Jahrbücher. Jeder Schüler ist dort vorgestellt, mit Dingen, die er gerne machte und was er in der Schule tat. Warum gibt es so etwas nicht auch bei uns? Na egal, jedenfalls geht es um Erinnerungen!

My Hairstory

Neu im Schminktisch...
 http://familienfreundlich-frau-sein.blogspot.de/2017/06/story-of-my-hair.html

Montag, 5. Juni 2017

Story of my Hair

-------------------------- Haare --------------------------



Die Story of my Hair


Meine Haare und ich, dass ist eine Geschichte für sich... Ich habe mit Ihnen schon so viel getan, oder besser, Ihnen zuleide getan, dass ich mich wunder, überhaupt noch welche zu besitzen.
Seit meinem 12. Lebensjahr hatte ich meine Haare getönt.. Damals fand ich es schon toll, krasse Farben zu verwenden. Ich hatte als allererste Farbe, Lila auf der Matte.

Mein Naturton ist dunkelblond bis Hellbraun mit einem roten Schimmer.
Mit 15 habe ich meine Ausbildung zur Floristin angefangen und in diesem Zeitraum wählte ich dann auch eine Dauerhafte Coloration. Ein dunkles Rot.. Das gibts auch noch..Von Live...


Ich war leider auch mal so schlau und habe in diesen jungen Jahren, meine Haare, die eigtl. doch sehr gesund und normal dick waren, mit einer Dauerwelle versaut. Locken, ich wollte unbedingt Locken..

Aber dieser Wunsch kostete mich irgendwann dann doch ein paar Haare. Auch das Färben, was ich anfangs nur zweimal im Jahr tat, wurde mehr. Dann bekam ich plötzlich den drall blonde Haare haben zu wollen. Also färbte ich meine langen Haare so lange, bis sie sehr helles blond erreicht hatten. Ich glaube 2x an einem Wochenende, da ich zuvor ein Jahr nicht gefärbt hatte..Meine Haare gingen bis zum Steißbein und waren sehr dünn. Leider ist es bei uns in der Familie scheinbar erblich, das die Haare sehr, sehr dünn werden. Hauptsächlich im vorderen Bereich.


So sah das schon immer aus, auch ohne Färben...
Ich trug dann 3 Jahre weißblonde Haare. Dann ließ ich sie abschneiden bis zu den Ohren und schwarz mit pinken Strähnen färben. ( Friseurfarben).

In den vielen Jahren, bis ich dann 2008 meinen Mann kennenlernte, hatte ich lange und kurze Haare, rot, schwarz, weißblond und auch braune Haare.

Nachdem unser Sohn 2009 geboren wurde, ich hatte bereits wieder lange Haare, überlegte ich, ob ich nicht doch wieder blond werden wollte. Ich hatte nämlich meine normale Haarfarbe mit blonden Strähnen.

2010 schnitt ich sie ein Stück ab, färbte sie schwarz ... 2011 wurden sie wieder heller und länger, bis ich sie nach der Hochzeit radikal abschnitt.. Dann folgten wieder schwarz ...d rot.

Bis ich nach dem Tod meiner Mutter 2012, da hatte, ich sie mal wieder schwarz ... unbedingt bunte Haare wollte. Die Haare tönte ich mit Rose Red von Directions. Dann blondierte ich um sie danach mit Rose Red zu tönen, damit sie schön knallig werden.
Dann wurden sie richtig kurz geschnitten und das Leben mit bunten Haaren begann.

Bunt, dunkel, hell, kurz, länger und wieder hell, dann bunt und wieder dunkel, sie haben so extrem gelitten. Dann hatte ich plötzlich kaum noch Haare auf dem Kopf, selbst Schuld! Ich Depp!!
Ich pflegte und schnitt die Haare. Ich machte nichts mehr und wartete einfach mal ab. Im Frühjahr schnitt ich sie mit dem Rasierer, färbte sie blond und tönte sie dann mit Carnation Pink und fluoreszierendes Gelb ... Um die auswasch Ergebnisse zu vertuschen, tönte ich später mit Dark Tulip.
Färben wollte ich nicht, ich war schließlich schwanger. Als das raus war, machte ich sie blond, ohne Ansatz und das blieb bis Januar so. Dann folgte das richtige Blondieren, bis ich wusste, welche Farben ich gerne hätte. Dann wurde es wieder schön bunt, wie man sehen kann..

Aber auch so eine alte Kuh wie ich lernt dazu!

Natürlich sollte man selbst entscheiden, aber es ist auch nicht falsch, mal auf andere zu hören!

Die Haare brechen ab, werden wie Gummi, nehmen keine Haarfarbe mehr an und fallen extrem aus, wenn sie zu oft chemisch behandelt werden.

Wenn man dunkle Haare hat, MUSS man warten und Geduld haben, wenn man auf blond oder ähnliche, hellere Haare hinaus will.
Man kann keine Schwarzen Haare an einem Tag in Grau verwandeln!!!!

Die Haare brauchen Zeit und Pflege, damit sie da bleiben, wo sie sind. Blondieren auf dunkle Haare oder colorierte Haare, endet IMMER in orangefarbenen oder Grünen haaren.

Wenn man Haare färben möchte, sollte man vorher mal mit dem Wasserfarbkasten testen.
Den Gelbstich bekommt man raus, wenn man Silbershampoo oder mit Spülung verdünnte violette Haartönung (Directions). Grüne Haare übertönt man am besten mit etwas Rotem. Rotbraun, Kastanie o.ä. 


Real geht es mehr ins Veilchenblau...



Wenn man Directions, die man untereinander auch mischen kann, benutzt, weiß man, dass die Farben sich unterschiedlich auswaschen. Mal werden Farben grün oder blau, orange oder matschig.
Die Haare können gleichmäßig bis fleckig auswaschen und meistens unschöne Farbreste behalten.

Viele Nutzer ziehen Farbreste mit Efassor Pulver raus, oder Vitamin C Spülungen.
Reinigungsshampoo bringt nur am Anfang etwas und das von Balea nur ca. 4 Waschgänge. Das Shampoo wäre daher nicht zu empfehlen.

Wenn man es auf perfekt bunte Haare abgesehen hat, sollte man zum Friseur gehen, eine Hilfe holen oder sie einfarbig Tönen.
Außerdem sollten die Haare gleichmäßig hellblond oder weiß gefärbt sein.

Wenn man Directions dann eine Weile getragen und aufgefrischt hat, kommt man nicht drum herum, sich den Ansatz nach zu blondieren. Hierfür sind die Friseurartikel die bessere Wahl.

Dass Ganze färben und Reinigen schädigt die Haare ungemein, daher sollte man sie sehr gut pflegen!
Ich persönlich mache auch immer eine lange färbe Pause. Dann werden die Haare nicht blondiert.
Auch schneide ich mir, wie bei kurzen Haaren unvermeidbar, regelmäßig die längen. Entweder nur spitzen, oder wie aktuell, radikal alles weg, bis auf Zentimeter..

Ich kam noch nicht groß zum Styling lach



Man muss sich einfach im Klaren darüber sein, das die Haare irgendwann nicht mehr mitmachen können. Sie werden wie Gummi, sie nehmen keine Farbe mehr an Oder brechen komplett weg. Wenn man das nicht möchte, sollte man wirklich einige Pausen einlegen. Oder zu dauerhafter Farbe wie Elumen greifen.


Hier mal eine kleine Auswahl meiner Haarfarben und längen ... Nur ein Foto meiner roten Haare hab ich nicht mehr wiedergefunden.



































Montag, 1. Mai 2017

Colorista Paint und Washout im Test


--------------- L'Oréal--------------


  

Washout und Paint, sind zwei, der neuen L'ORÈAL Colorista Farbserie..
Da ich, wie viele wissen, gerne knallige Haare habe und dafür bis dato immer Directions benutzte, wollte ich diese, in der Drogerie erhältlichen Farben mal ausprobieren.
Grau wollte ich schon so lange, habe mich aber nie getraut, denn für eine Tönung, muss ich dazu weiße Haare haben. Die hatte ich mir diesmal auch in mehreren Gängen hingearbeitet.



Wie man im ersten Bild sehen kann, habe ich mir dann, statt Grau, weil ich die Tönung nicht bekam, zuerst das washout vorgenommen.
Ein Türkis sollte es sein, also griff ich zu #AQUAHAIR
allerdings muss ich sagen, dass ich mehr erwartet habe.
Die Tube enthält in etwa so viel wie ein Directions Döschen, ist aber bei Weitem nicht so ergiebig.
Ich habe etwas mehr als die Hälfte für den Nackenbereich benutzt, habe es auch etwas länger als empfohlen drauf gelassen, da ich einen dunklen Ton wollte. Doch das war alles andere als dunkel. Na gut, dachte ich, dann ist es eben so gedacht, wie bei normaler Haarfarbe auch..
Colorista washout, soll laut Hersteller bis zu 2 Wochen oder 10 Haarwäschen halten. 



Ich habe allerdings nach mehr als 10 Haarwäschen, unter anderem mit Reinigungsshampoo, nur eine minimale Aufhellung wahrnehmen können. Sehr penetrant das Zeug.
Als ich das Colorista Paint in Grau bekam, dachte ich, da es ja eine dauerhafte Haarfarbe ist, es würde den türkisen Rest überfärben.


NIX! 

 Ich hatte weiße Haare und den türkisen Nackenbereich. Dort war es zwar schon ausgewaschen, allerdings auch noch sehr gut erkennbar.

Das Paint wir mit einem mitgelieferten Pinsel, in einem Schälchen angerührt und aufgetragen.
Die Gelb-blonde Strähne
Nach Kokosöl Behandlung
Das Türkis ist auch noch da

Ich habe mit einer Packung kaum meine paar Haare damit färben können. Ich habe feines Haar und auch eigtl. relativ wenig. Sie sind kurz und ich habe einen Undercut an der Seite.
Es hätte dafür eine 2. Packung sein müssen.

Die Farbe an sich, deckt relativ gut, aber nichts was dunkler als weiß oder einem sehr hellen, nicht gelben blond ist!

Ich hatte eine Strähne auf dem Kopf, die noch etwas Gelb stichig war, die blieb auch so.

Trocken und Spröde
Das Türkis wurde nicht mal aufgehellt. Die Haare wurden komplett trocken, fühlten sich unmöglich an, waren nicht kämmbar und brauchten sehr viel Pflege.





Hier sieht man das Türkis nach dem Färben,
noch ohne Pflege.
Ausgangsfarbe... Weiß

Paint:

Ich ärgere mich sehr über die ColoRista (ColoVista) Produkte! Ich bin auch nicht die Einzige. Fast alle Nutzer/innen, sind unzufrieden und enttäuscht. Nach dem man Paint benutzt hat, sind die Haare total trocken und unkämmbar. Sie brauchen sehr viel Pflege und man muss hoffen, dass die Haare einem dieses Experiment nicht übel nehmen.

Das Grau wurde bei Meinen Haaren sehr fleckig, das die Produktmenge, nicht ausgereicht hat. Ich habe die Farbe mit dem Pinsel aufgetragen und dann mit einem Kamm verteilt. So, wie ich es immer mache. Es war schon fast unmöglich alle Haare zumindest zu benetzen. Dabei habe ich sehr wenige und dünne Haare, die auch noch kurz geschnitten sind. Sie gehen gerade mal bis zum Ohr, teilweise nicht mal das. An der Seite ist zusätzlich ein Undercut rasiert. Was bitteschön, hat L'ORÈAL geglaubt, kann man mit dieser Menge färben? 

Ich bin enttäuscht! Warum muss man aus gefragten und lange überfälligen Haarfarben, so einen Mist machen? Die Standard Haarfarben, haben Pflegeprodukte enthalten und bringen eine Kur mit.
Noch nie sahen meine Haare so Stumpf und trocken aus. Und sie wurden mit Aufheller schon gut gequält. Es ist schon fast eine Unverschämtheit, so etwas zu verkaufen.


Washout:


Ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich davon halten soll! Das Türkis ist so hartnäckig, dass man es nicht mehr los wird, obwohl einem versprochen wird, dass es nur bis zu 10 Haarwäschen übersteht.
Andere Farben waren teilweise sogar bei der ersten Wäsche raus, was den Preis nicht rechtfertigt und Beschiss am Kunden darstellt!

Wenn es denn so ist, dass auf blondiertem bzw. angegriffenem Haar, die Farbe länger hält und man auf naturbelassenem Haar, die 10 Haarwäschen erreichen würde, dann ist das Produkt falsch beworben. Es ist für helles Haar, auf der Verpackung sieht man sogar, dass die Haarspitzen getönt sind, ergo auf aufgehellt wurden. Das wiederum zeigt, es müsste gegebenenfalls aufgehellt werden.

Hier wurde eindeutig nicht genug getestet!

Es wäre besser, wenn man die ColoRista (ColoVista) Serie verbessert und die Beschreibungen anpasst!

So, wie sie jetzt sind, sind sie absolut nicht zu empfehlen!


Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS